Die Historie von Stargate - Empire at War

Oder: Wie man sein eigenes Franchise überlebt

 

Stargate - Empire at War ist heute eine der bekanntesten und beliebtesten Modifikationen für das Echtzeitstrategiespiel Star Wars Empire at War und das Addon Star Wars - Empire at War: Forces of Corruption. Es ist außerdem eines der erfolgreichsten Versuche von Fans des Stargate Franchise, ein Spiel auf ihrem geliebten Universum aufzubauen und es nach der Absetzung aller TV-Produktionen am Leben zu erhalten.

Comparison Splash Images

Doch wie kam es dazu, dass eine Modifikation das Franchise auf dem sie beruht überlebte?

 

Die Anfänge

- 2006 -

alt

Im Jahre 2006 war die Welt für alle Stargate-Fans noch in Ordnung, zumindest bis zum 21. August. An jenem Tag verkündete der SCI FI Channel (heute Syfy), dass Stargate SG-1 nach 10 Jahren und 10 Staffeln nicht fortgeführt werden würde.

Rund um diesen Termin begann die Entwicklung von Stargate - Empire at  War durch einen begeisterten Stargate-Fan, der sich den Nicknamen Rommel2k gab.

Aus welcher Motivation heraus er an Stargate - Empire at War zu arbeiten begann lässt sich heute nicht mehr nachvollziehen aber möglicherweise war die Modifikation von ihm als eine Art Fortsetzung der Serie angedacht.

Am 7. November 2006 war es dann das erste Mal soweit:

Die Beta 1 wurde veröffentlicht.[0]

In dieser ersten Version war nur der Weltraumteil, mit einigen neuen Modellen und Texturen, welche auf dem Star Trek: Bridge Commander Stargate Pack basierten und Musik, enthalten und doch war die Mod für Rommel2k "zu 99% fertig".[1][2]

 

Die Stargate Modding Group

alt

Nach dieser ersten Version sammelte sich schnell ein kleines Team bestehend aus deutschen Stargate-Fans, um Rommel2k, welches sich den Namen Stargate Modding Group (SGMG) gab.

Mit diesem Team veröffentlichte Rommel2k am 23. Dezember 2006 die Beta 2[3] und kurz darauf am 08. Januar 2007 die Beta 2.33.[4]

Diese erweiterten Betas enthielten neben den ersten eigenen Karten auch einige selbstentwickelte Shader, von denen einer bis heute, für den Ereignishorizont des Supergates, verwendet wird.[5]

- 2007 -

Es folgte am 23. Februar 2007 die Beta 3, welche die erste Portierung von Stargate - Empire at  War auf das Addon Star Wars - Empire at War: Forces of Corruption war.[6]

Mit dieser Version hielt der Bodenteil Einzug in die Modifikation, wenn auch erst nur mit einigen Modellen für die Tau'ri.[7]

Weiter ging es am 03. Juni 2007 mit der Final 0.7, wieder für das Hauptspiel Star Wars Empire at War.[8]  Versionen zwischen der Beta 3 und der Final 0.7 waren intern erstellt, aber zusammen mit der Portierung auf das Addon verworfen worden.

Neben vielen Bugfixes enthielt diese Version der Mod auch die ersten Bodenmodelle für die Goa'uld.[9]

 

Der Gründer geht von Bord

alt

Das Team der SGMG war in seinen Anfängen hohen Fluktuationen unterworfen doch stellte die Veröffentlichung der Version Final 0.8 ohne den Gründer der SGMG, Rommel2k, etwas Besonderes für das Team dar.[10]

In dieser Version, welche am 21. September 2007 veröffentlicht wurde, wurden neben einigen neuen Effekten und Karten auch viele aus der Serie bekannte Einheiten in den Bodenteil integriert.[11]

 

Der lange Weg zur finalen Empire at War Version

- 2008 -

alt

Ursprünglich war angedacht eine Version Final 0.9 im Februar 2008 zu veröffentlichen[12], allerdings wurde dieser Plan nach einer Reihe von Problemen[13][14][15][16] letztendlich verworfen.[17]

Die Entscheidung, anstelle einer Version Final 0.9, direkt die Version Final 1.0 zu veröffentlichen wurde nur einen Tag nach der traurigen Nachricht, dass Stargate Atlantis abgesetzt wird[18], veröffentlicht. 

Diese Nachricht wurde natürlich auch im Team mit Entsetzen aufgenommen, bedeutete sie doch, dass das Stargate Franchise nach Ende der fünften Staffel von Stargate Atlantis sein Ende finden würde.

Doch soweit war es, laut einer Nachricht des Produzenten von Stargate SG-1 und Stargate Atlantis Joseph Mallozzi, noch nicht.[19] Denn das Ende von Stargate Atlantis sollte den Beginn von Stargate Universe bedeuten.

Somit wurde am 1. Dezember 2008, mit neuer Hoffnung für das Franchise, die Version Final 1.0 veröffentlicht.[20]

Diese enthielt, neben runderneuerten Einheiten, Gebäuden, Animationen, Effekten, Sounds und Karten auch die ersten geskripteten Events in einer Galaktischen Eroberung und einen komplett neuen Spielmodus für den Bodenteil. Diese Base-Build-Strategy Modus (BBS) genannte Version des Bodenkampfes sollte diesem mehr Dynamik verleihen, indem der Spieler Gebäude nun selber platzieren konnte.[21]

- 2009 -

Leider war auch diese Version nicht frei von Fehlern, daher wurde am 6. Januar 2009 ein erster Patch veröffentlicht.[22]

Kurz darauf wurde am 9. Januar 2009 die letzte Folge Stargate Atlantis ausgestrahlt.

Zum Ende dieses ereignisreichen Monats ließ das Team dann noch eine Bombe platzen: Die Weiterentwicklung der Version Final 1.0 wurde, wegen einigen grundlegender Fehlern, eingestellt.[23]

Gleichzeitig wurde aber auch angekündigt, dass das Team weiter an einer Stargate Mod für Star Wars Empire at War arbeiten würde.

Einige Mitglieder der Community übernahmen, mit Unterstützung der SGMG, die Weiterentwicklung der Version für Empire at War. Dies resultierte in den Versionen 1.1[24], 1.2[25] und 1.3[26].

 

Stargate - Empire at War Pegasus Chronicles

alt

Entgegen dieser ersten Ankündigung wurde vom Team nachträglich beschlossen diese, noch namenlose, Version für das Addon Star Wars - Empire at War: Forces of Corruption zu entwickeln.

Die Entwicklung dieser Version sollte "nicht länger als ein Jahr dauern".[27]

Am 13. April 2009 wurden dann auch der Name der neuen Version und die dritte spielbare Fraktion angekündigt. "Stargate - Empire at War Pegasus Chronicles" wurde als Name auserkoren und, da die Handlung von in der Pegasus Galaxie angesiedelt werden sollte, wurden die Wraith als neue Fraktion ausgewählt.[28]

Ursprünglich sollte nur die letzte Version für Empire at War auf Star Wars - Empire at War: Forces of Corruption portiert werden, um die unlösbaren Probleme der alten Version bei einem komplett neuen Aufbau der neuen Version beheben zu können.

Während dieser Arbeit kamen dem Team immer neue Ideen welche das Spielerlebnis in Empire at War: Pegasus Chronicles immer weiter erweiterten, es aber auch gleichzeitig immer weiter von der Idee der einfachen Portierung entfernten.

- 2010 -

Leider lief es in dieser Zeit für Stargate Universe nicht so gut. Es wurde am 16. Dezember 2010 von Sender Syfy eingestellt. Damit war nun auch die letzte TV-Produktion der Stargate Autoren ausgelaufen und das Franchise wurde nicht mehr von offizieller Seite bedient.[29]

Damit hatte Stargate - Empire at War sein eigenes Franchise überlebt.

- 2012 -

Genau zwei Jahre nach dieser Ankündigung veröffentlichte die Stargate Modding Group, welche heute eine Gruppe aus internationalen Stargate Fans ist, am 16. Dezember 2012 den Weltraumgefechtsteil von Stargate Empire at War: Pegasus Chronicles.[30]

Die Modifikation bot bei ihrem ersten Release drei spielbare Rassen und viele weitere, unabhängige Rassen, zahllose neue Schiffe und Planeten, neue und komplett überarbeitete Sounds, Animationen und Effekte, viele neue und einzigartige Mehrspielerkarten und komplett überarbeitete KI.[31]

Außerdem veröffentlichte die SGMG gleichzeitig einen eigenen Mod Launcher, welcher zukünftig dabei helfen sollte die Version schneller aktualisieren zu können.

- 2013 -

Zu Beginn des Jahres 2013 konzentrierte sich die Stargate Modding Group auf das Ausbessern von Fehlern, welche im Weltraumgefechtsteil gefunden worden waren. Weiterhin wurde der Launcher um die Unterstützung der Steam Version von Star Wars: Empire at War erweitert.[32]

Am 29. Juni 2013 wurde Patch 1.1 für den Weltraumgefechtsteil von Pegasus Chronicles veröffentlicht. Dieser Patch beinhaltete neben ausgebesserten Fehlern auch neue Karten und ein Supergate "Anwahlsystem".[33]

Mit dem Sommer Special im August 2013 wurden einige neue Details zu den Bodenkarten der Mod preisgegeben.[34][35]

Im Oktober 2013 kündigte die Stargate Modding Group an, dass der Fokus in der Entwicklung vom Weltraumgefechtsteil auf die Galaktische Eroberung und den Bodenteil verschoben wurde.[36]

Der 24. November 2013 war der Tag an dem die ersten Details zu den Planeten der Galaktischen Eroberung bekanntgegeben wurden.[37]

Mit Patch 1.2, welcher am 16. Dezember 2013 veröffentlicht wurde, wurden einige weitere Fehler im Weltraumgefechtsteil behoben. Neben dem Fehler, welcher das Supergate unzerstörbar machte wurden so auch zwei neue Maps der Mod hinzugefügt, um das Erlebnis der Spieler zu verbessern.[38]

- 2014 -

Das Jahr 2014 begann mit einem weiteren Update für den Launcher am 19. Januar. Dieses Update führte ein Versionskontrollsystem ein, welches das Aufsetzen von Onlinepartien vereinfachte.[39]

Eine weitere Bodenkarte wurde der Community am 29. März 2014 präsentiert.[40]

Die Gamespy Abschaltung

Die Nachricht, dass Gamespy seine Game Server abschalten wird erreichte die Stargate Modding Group am 4. April 2014. Dies war ein Schock für alle die in das Projekt involviert waren, da so die Möglichkeit die Mod online zu spielen nicht mehr gegeben sein würde.[41]

Nicht gewillt den Mehrspieleraspekt des Projektes aufzugeben setzte sich die Stargate Modding Group im Mai 2014 mit dem Team welches den P2P-VPN-Client Tunngle entwickelte in Verbindung. Dies resultierte in einer neuen Partnerschaft und der Veröffentlichung der Tunngle Integration für den Launcher am 1. Juni 2014. Weiterhin gab die Ankündigung eines Stargate Reboots durch Roland Emmerich und Dean Devlin neue Hoffnung für das Franchise.[42][43]

Mit der großartigen Unterstützung durch die Community konnte die Stargate Modding Group am 26. Oktober 2014 die Unterstüzung der tschechischen, französischen, spanischen und russischen Sprache ankündigen.[44]

Die Ankündigung des neuen Asgard Schiff "Sleipnir" am 28. Dezember als Weihnachtsgeschenk schloss das Jahr 2014 ab.[45]

- 2015 -

Die "Sleipnir" wurde schlussendlich zusammen mit der neuen Gefechtskarte "The Might of the Asgard" und weiteren Verbesserungen mit Patch 1.3 am 11. Juli 2015 veröffentlicht.[46]

Patch 1.3.1, welcher am 27. September 2015 veröffentlicht wurde, bügelte einige Fehler seines Vorgängers aus. Weiterhin wurden mit der zugehörigen News auch einige neue Details zum Bodenteil veröffentlicht.[47]

Eine Ankündigung mit den Goa'uld als Leitmotiv wurde am 9. November 2015 veröffentlicht. Diese stellte unter anderem die verschiedenen Typen von Jaffa im Bodenteil von Pegasus Chronicles vor.[48]

Am 5. Dezember 2015 stellte die Stargate Modding Group den neuen Wave Mode für den Weltraumgefechtsteil des Projektes vor. Dieser an den Hordemodes anderer Spiele angelehnte Modes stellt mit seiner ersten Karte "Battle over Antarctica" einen weiteren einzigartigen Bestandteil von Pegasus Chronicles dar. Weiterhin ließ die Ankündigung, dass Stargate Atlantis Autor Mark Haynes einen Comic veröffentlichen wird der die Ereignisse der nie veröffentlichten Staffel 6 von Stargate Atlantis und Staffel 3 von Stargate Universe behandelt die Herzen aller Stargate Fans für einen Moment höher schlagen.[49]

Ganz im Zeichen der Weihnachtsgeschenk-Tradition wurde die zweite Wave Mode Karte "Fight for Aurora" am 25. Dezember 2015 veröffentlicht.[50]

- 2016 -

Das Ziel im Jahr 2016 eine erste Galaktische Eroberungskarte zu veröffentlichen wurde am 17. Januar 2016 angekündigt. Es wurde spezifiziert, dass die Karte ausschließlich den Weltraumteil einer Galaktischen Eroberung enthalten wird.[51]

Am 8. Mai 2016 wurden die ersten Bilder der bisher namenlosen Galaktischen Eroberungs Karte veröffentlicht.[52]

Eine auf die Tau'ri fokussierte News zum Bodenteil des Projekts wurde am 4. Juni 2016 präsentiert.[53]

Nachfolgend zur Ankündigung und den ersten Details zur ersten Galaktischen Eroberungs Karte wurde die Bewerbungsphase für den geschlossenen Betatest dieses Bestandteils der Mod am 19. Juni 2016 eröffnet.[54]

Die offizielle Ankündigung von "Stargate Empire at War: Pegasus Chronicles - Pegasus Prelude" erfolgte am 7. August 2016. Neben dem namen der Galaktischen Eroberungskarte wurde ebenfalls angekündigt, dass diese als Antiker und Wraith gespielt werden kann und die Story den Aufstieg der Antiker, ihren Krieg gegen die Wraith und schlussendlichen ihren Untergang beschreibt. Als Ziel der Veröffentlichung wurde "vor Oktober" angegeben.[55]

Am 1. Oktober musste die Stargate Modding Group die Verzögerung der Veröffentlichung von Pegasus Prelude zu "später 2016" bekanntgeben.[56]

Einige Verbesserungen für den Mod Launcher wurden am 23. Oktober 2016 angekündigt.[57]

Um eine einzige Quelle für Informationen rund um Stargate Empire at War und im speziellen für Pegasus Chronicles zu haben wurde am 30. Oktober ein neues Wiki angekündigt.[58]

Offene Beta

Um den 10. Geburtstag des Projekts zu feiern kündigte die Stargate Group am 7. November 2016 an eine offene Beta Phase für Pegasus Prelude und kommende Neuerungen durchzuführen.[59]

 

Fortsetzung folgt!

Wann und wie bist du das erste Mal in Kontakt mit unserem Projekt gekommen? Lass es uns in einem Kommentar wissen alt

Kommentare  

0 #3 John Sheppard2210 2016-11-21 12:37
Ich liebe Star Wars Empire at War aber ich bin nicht so ein Star Wars Fan aber Stargate SG-1, Atlantis und Destiny hab ich gesuchtelt :D Als ich erfahren hab das es eine Mod gibt musste ich in haben. Und ich muss Sachen ich spiel seit 2 Wochen ununterbrochen :lol: der Geilste mod aller Zeiten. Viele Dank!!! :lol:
Zitieren
+2 #2 Jan.D 2015-03-25 20:59
Wahnisnn !

Das allererste mal habe ich eure Mod in einem Video der - ich glaube - Version Final 0.8 gesehen. Als begeisterter Stargate Fan hab ich mich natürlich sofort auf die Suche gemacht, hat sich allerdings dann doch als etwas schwieriger herausgestellt als ich dachte..Nach einiger Zeit war's dann doch geschafft und ich war einfach nur begeistert. Ich glaube ich hab n halbes Jahr lang nur EAW mit dem Mod gezockt.

Wenn mann sich die Mod heute ansieht ist sie wirklich nicht wiederzuerkennen. Eine komplett neue Rasse, neue Models, Texturen, Sounds, Effekte, Animationen und sogar ein eigener Mod Launcher der wirklich super Funktioniert und eine echt super Community.

Deshalb an dieser Stelle: Danke. Ihr leistet wirklich unglaublich gute und professionelle Arbeit. Die Mod und deren Entwicklung ist weiterhin aktiv und es kommen immer mal wieder neue Beiträge. Macht einfach so weiter wie bisher.
Zitieren
+2 #1 Thomas150 2014-09-11 13:58
Hey ich habe die mod mit der version 1.0 kennengelernt und ich muss sagen ihr macht verdamt gute arbeit ich bin ein sehr großer fan der stargate geschicht habe auch alle staffeln die es giebt !! :P :-* und ich finde die ganze umsetzung der caraktere die es in der stagate welt gibt ist euch gut gelungen ! ;-) und ja ich hoffe ihr habet ncoh viel spaß dan die mod zu arbeiten weiel ich würde sehr gerne das fetige produkt sehen !!!!!!!! :P :P :P :P :lol: :lol: :lol:
Zitieren

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren