Stargate-Der Vormarsch der Wraith

Mehr
09 Nov 2015 19:41 #76528 von ViGame

Jack Hunter schrieb: Was die Gadmeer angeht, das war ein zunächst ausgestorbenes Volk, das mit einem automatisierten Terraformingschiff den neuen Planeten, auf dem die Enkaraner ansiedeln wollten zu bevölkern und die Gadmeer wieder zu erwecken.^^

Gut schon mal einer der seinen Stoff gut gelernt hat.^^ Sie werden noch eine sehr wichtige Rolle bekommen allerdings warscheinlich erst im nächsten Buch. Doch dort werden sie öfter mal präsent sein und sogar einige Missionen begleiten. Doch da ich nicht zuviel verraten will halte ich mal den Informationsstrang in Grenzen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Nov 2015 22:38 - 10 Nov 2015 20:35 #76537 von ViGame
So hiermit beende ich das fünfte Kapitel(Veränderungen nach Wunsch von Stefan^^) bevor es dann im Sechsten Kapitel mit der erste "Team-Sheppard" Mission losgeht:

Währenddessen arbeiten die Naniten ununterbrochen an den Leitungen. Überall in der Stadt arbeiten sie und nachdem der Monat vergangen ist läuft alles wie es sollte. Die SG Teams suchen nach einem geeigneteren Planeten für Atlantis und spionieren auch den Wraith hinterher. Zur selben Zeit ist das Team Sheppard noch ziemlich verstreut. Teyla besucht ihr Volk und feiert wie es Gebrauch ist viele feste. Ronon sucht ein paar seiner Kameraden auf da er nachdem er Kell ermordet hat gibt es streit. Und McKay, der kann seine Hände nicht mehr von der Antikertechnologie lassen. Nachdem er die Erlaubnis vom IOA bekommt fängt er sofort an: „Woolsey, wo bleiben die Wissenschaftler von der Erde? ich hatte doch gesagt das es sehr wichtig ist.“ Woolsey antwortet: „McKay beruhigen sie sich mal. Auch wenn sie die neuen Schiffsklasse mit Hilfe von Atlantis bauen sollen, haben sie noch lange nicht das Kommando über diese Stadt. Selenka zeigt ihnen gerade ihre Quartiere danach werden sie zu ihnen in die Werft kommen.“ „Ist ja schon gut ich fang dann schon mal an.“ McKay geht durch den Flur Richtung Werft als er auch schon auf Radek und die Wissenschaftler trifft. Sie gehen sofort in die Werft und fangen dort an auf holographischer Ebene ein neues Schiff zu Designen und entwickeln. Es ähnelt einer Mischung eines High Tech Flugzeugträgers und der BC 304 Baureihe. Allerdings hat es knapp die vierfachen Maße im Sinne von Länge und das doppelte an Breite und ist sowohl mit neuster Antiker als auch Asgardtechnologie ausgestattet. Es sieh an der Front komplett aus wie die BC 304 mit dem unterschied das der gesamte Teil etwas breiter ist und anstatt Raketenlaunsher Drohnenlaunsher der Antiker hat. Dazu kommt das die Railguns durch große Asgardplasmawerfer ersetzt wurden. Ab dem Teil wo die Hangar anfangen setzt sich das Schiff wie ein Flugzeugträger fort, welcher zwei Riesigen Hangar mit jeweils einem Startfeld beherbergt. Dort zwei Ersatz Schildgeneratoren welche im Falles des Ausfalles des Hauptschildgenerators sofort eingreifen und das Schiff schützen. Außerdem besitzt er einen Energiekern welcher mit Hilfe von Naquadah und Wasserstoff Energie erzeugt. Jetzt kommt ein komplett neuer Teil zwei schwere Asgardlaser führen an den Seiten bis zum vordersten Teil des Schiffes und sind an der Seite mit Energieverteilern mit dem Schiff verbunden. An den Punkten wo die Laser hinten anfangen Stehen zwei Türme an den Antennen und andere Kommunikationstechnik befestige ist. Außerdem befinden sich jeweils in jedem dieser Türme ein Lift welcher oben zu der neuen Brücke führt. Sie ist vom Aufbau her vergleichbar mit dem Kontrollraum der Odyssey. Er ist knapp doppelt so groß und mit neuster holographischer Technologie ausgestattet. Am ende verfügt das Schiff über einen weiteren hoch verstärkten Schildgenerator welcher als Hauptschildgenerator fungiert. und einen Tarngenerator. Als sich alle dieses End-Modell ansehen beginnen die Diskussionen. Peters: „Das ist doch eine Fehlkonstruktion wir brauchen deutlich mehr Waffenbatterien wenn wir gegen die Wraith ankommen wollen.“ McKay schlägt vor: „Was wäre wenn wir auf den zwei Haupttürmen jeweils noch eine um 360 Grad schwenkbare schwere Asgardlaser und acht Railguns um die Türme herum Positionieren.“ Reard erwidert: „Wir müssen aber auch daran denken das wir das alles mit Energie versorgen müssen. Da reichen der Hauptenergiekern möglicherweise nicht mehr aus. Peters antwortet: „Dank Dr. McKays und Doktor Zelenkas großen fortschritten an den Asgardenergie Systemen sollte das wohl kaum ein Problem darstellen vor allem da jedes dieser Schiffe zusätzlich mit eine Zero-Point-Modul versorgt wird. “Nachdem die Diskussion sich immer weiter fortgesetzt hat sagt McKay dann: „Ich schlage vor das wir das Modell als eine der neuen Schiffsklassen erst einmal so modifiziert lassen. Und nun zum Hauptschiff dieser Flotte kommen.“ McKay speichert das Hologramm und öffnet den Editor wieder. Als sich alle versammelt haben sagt Reard: „Ich schlage vor das wir eine BC-304 in der Mitte teilen und dort einen Riesigen Bereich mit Laserbatterien Plasma-Waffenbatterien und den Kommando-Stuhl auf der Brücke mit den neuralen Systemen eines Kontrollstuhles ausstatten. Des weiteren würde ich das Schiff knapp dreimal so groß kreieren wie das vorherige Modell welches wir erstellt haben.“ Peters erwidert: „Einverstanden, wir sollten den komplett neuer Teil des vorherigen Schiffes über nehmen und anstatt mit zwei mit sechs schwere Asgardlaser welche an den Seiten bis zum vordersten Teil des Schiffes führen und an der Seite mit viermal so vielen Energieverteilern mit dem Schiff verbinden und versorgen um maximale Effizienz zu erreichen. Da wir ein größeres Schiff in diesem Fall haben sollten wir den Platz auch nutzen. Dazu würde ich dann noch vier Hangar an den Seiten positionieren und das Schiff mit den Asgardlasern unserer neuen BC-304rer ausstatten. Dann würde ich noch zwei Drohnenlaunsher an den Seiten positionieren. Am ende würde ich das ganze in der Typischen BC-304rer Farbe färben und das ganze wäre soweit ersteinmal Produktions tauglich und Schlacht bereit.“ McKay sagt: „Das klingt schon mal nach einem Plan. Allerdings sollten wir uns jetzt alle eine Pause gönnen da die Temperaturen hier nicht wirklich erträglich sind.“

----Ende des fünften Kapitels----
Letzte Änderung: 10 Nov 2015 20:35 von ViGame.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Nov 2015 18:36 #76557 von General Stefan
Nettes Kapitel, muss allerdings sagen, dass es mich wundert, dass die Menschen so einen starken Fokls auf das Design der Asgard-Schiffe legt. Grundsätzlich haben sich die Tauri ja immer ihr menschliches Design beibehalten und nur interne Komponenten anderer Spezies übernommen. Ich für meinen Teil finde es besser, wenn jede "Fraktion" ihren ganz eigenen Raumschiff-Style hat, da es ja auch so in der Serie vorgemacht wurde. Du bist allerdings der Autor daher, mach wie du es für richtig hältst! :)

BIn mal aufs nächste Kapitel gespannt.

Oh und lass dich nicht demotivieren, grundsätzlich gilt bei den meisten Fan Fictions, dass viel mehr Leute passiv mitlesen und aber nicht schreiben!

Habe am Anfang auch bei TG nie geschrieben, fand aber dass es einfach dem Atuor gegnüber Fair ist auch Feedback zu geben. EInfach weiter machen, bin mir sicher, dass du ein großes Publikum hast!

LG Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Nov 2015 19:50 - 10 Nov 2015 20:38 #76562 von ViGame

General Stefan schrieb: Nettes Kapitel, muss allerdings sagen, dass es mich wundert, dass die Menschen so einen starken Fokls auf das Design der Asgard-Schiffe legt. Grundsätzlich haben sich die Tauri ja immer ihr menschliches Design beibehalten und nur interne Komponenten anderer Spezies übernommen. Ich für meinen Teil finde es besser, wenn jede "Fraktion" ihren ganz eigenen Raumschiff-Style hat, da es ja auch so in der Serie vorgemacht wurde. Du bist allerdings der Autor daher, mach wie du es für richtig hältst!


Natürlich stimmt das und ich werde das ganze nocheinmal Grundsätzlich überarbeiten hatte zu dem Zeitpunkt nur keine bessere Idee ^^ Und wollte etwas Präsentieren ich werde mich heute noch einmal mit dem Design der Tau'ri auseinandersetzen und die Beschreibungen dahingehend überarbeiten. Morgen sollte dann im besten Fall zwei komplett neue Schiffe zu erlesen sein, welche dann auch Vollkommen im Tau'ri Design erstellt wurden. Dazu kommt dann auch noch ein Topic welches ich im Sechsten Kapitel anspreche (Die neue Midway Space Station).

Die Veränderungen wurden jetzt schon vorgenommen und es gibt nun zwei selbstkreierte Schiffe welche sich leider nicht zu sehr von einander unterscheiden Abgesehen von der Austattung und Größe.
Letzte Änderung: 10 Nov 2015 20:38 von ViGame.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Nov 2015 20:23 #76573 von ViGame
So wie zu jedem Kapitel nun ein kleiner Vorgeschmack zu dem sechsten Kapitel:

Kapitel 6 - Wer lebt und wer ist Tod?

Sheppard, McKay, Daniel welcher mittlerweile auf Atlantis angekommen war und auf diese Mission mit wollte, Teyla und Ronon versammeln sich im Gateraum. Sheppard sagt: „Das wird interessant. Die Daedalus holt uns in 6 Stunden auf dem Planeten ab und bringt uns dann nach Lantea. Dort werden wir dann sehen ob wir zurückkehren können.“ Als das Gate aktiviert wird ruft Woolsey McKay hinterher: „McKay sie können diese Leute doch nicht einfach im Labor lassen.“ „Das ist mir einfach zu anstrengend die sind gegen alle Ideen und Kompromisse. Ich brauche eine Auszeit. Aber Selenka wird das schon überleben.“ Er geht als letzter durch das Gate und als er auf der anderen Seite angekommen ist glaubt er nicht was er sieht. Überall laufen kleine Bären ähnliche Wesen rum welche gerade mal so groß sind wie ein Asgard. Doch sind sie sehr beharrt und haben scheinbar eine Interessante Verbindung mit der Natur. Man sieht wie eine Gruppe von ihnen auf Daniel, Sheppard und sein Team zu kommt. Mit kleine Energiepistolen und Gewehren ausgerüstet bleiben sie vor Sheppard stehen und fangen in der Sprache der Antiker an zu reden. Als Daniel das bemerkt sagt er: „Sie begrüßen uns und heißen uns Willkommen im Reich der Furlinger.“ McKay fragt: „Furlinger? Meinen sie DIE Furlinger welche in der Allianz der großen fünf ihren sitzt haben.“ „Ich glaube davon können wir ausgehen.“ Er antwortet: „Nou venit de Atlantus.“ Shepprad fragt: „Was haben sie da gesagt?“ „Ich sagte 'wir kommen aus Atlantis'“ Einer der Furlinger antwortet fragend: „Tu ani Anquietas?.“ „No. Nou haeredes sui legatum.“ antwortet Daniel. Sheppard fragt: „Was reden sie da?“ Daniel antwortet: „Er fragte ob wir die Antiker sind. Anscheinend hatten sie lange keinen Kontakt mehr zur Außenwelt. Und ich antwortete 'Nein. Wir sind erben ihres Vermächtnisses'. “

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Nov 2015 16:49 #76582 von General Stefan
Hey endlich Außenweltmissionen, danke dir! Und auch super, dass du dich nochmal an das Schiffdesign setzen möchtest :) Hui du fängst ja schonmal gut an, erste Mission und schon die Furlinger xD

Bin gespannt wies weitergeht!

LG Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Nov 2015 18:46 - 12 Nov 2015 18:47 #76585 von ViGame

General Stefan schrieb: Hey endlich Außenweltmissionen, danke dir!

War ja auch an der Zeit(auch wenn ich zugeben muss das in dem wirklichen 6ten Kapitel vorher noch einiges mehr passiert.

General Stefan schrieb: Und auch super, dass du dich nochmal an das Schiffdesign setzen möchtest

Es ist halt schwer sowas wörtlich umzusetzen ohne einen grafisch dargestellten Gedanken. Allerdings werde ich versuchen die Beschreibungen noch weiter zu verbessern.

General Stefan schrieb: Hui du fängst ja schon mal gut an, erste Mission und schon die Furlinger xD

Die Furlinger waren eines der Völker die zwar als sehr wichtig angedeutet wurden, aber nie wirklich erwähnt wurden. Sondern immer so ein bisschen außen vorgelassen, natürlich musste man einen Storypoint finden wo sie passen aber das wäre nicht zu schwer gewesen. Was das angeht werden die Furlinger und Asgard eine weit wichtigere Rolle spielen und noch öfter auftreten als zuvor.
Dazu kommt das sie vor allem im zweiten Buch (Ancient Storys/Antiker Geschichten) ebenfalls immer wieder vorkommen.
Allerdings wird diese Story erst ab dem Offiziellen ende von "Stargate-Vormarsch der Wraith" und vor "Stargate-Wenn alle Stricke reißen" angefangen geschrieben zu werden.

Infos zu dem zweiten und dritten Stargate Buch

-Zu Stargate-Antiker Geschichten sei gesagt: Es wird sich um die Geschichte der Antiker handeln ab dem Punkt wo sie die Ori-Galaxie verlassen, werde ich versuchen ihre gesamte Geschichte zu rekonstruieren.
Und das mit ein wenig Humor und so Original getreu wie möglich zu dem was man über sie schon weiß.

-Zu Stargate-Wenn alle Stricke reißen" sei gesagt: Was passiert wenn das Stargate Programm an die Öffentlichkeit geht, während ein mächtiger Feind kurz davor ist die Erde anzugreifen?
Letzte Änderung: 12 Nov 2015 18:47 von ViGame.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Nov 2015 15:47 - 22 Nov 2015 18:44 #76644 von ViGame
So und nun melde ich mich nach einer kleinen Pause mit dem ersten kleine Stück des ersten Kapitels wieder, es ist voller kleiner Informationen welche wenn man genau drauf achtet eigentlich alle ans gleiche Ziel führen^^

Kapitel 6 - manchmal ist weniger mehr

In Atlantis herrscht reger betrieb. Überall laufen Gruppen von Marines und Wissenschaftlern herum. Im Gateraum finden sich nach und nach SG-Teams ein, welche nach einem geeigneteren Planeten für Atlantis suchen sollen. Sheppard, Teyla und Ronon wurden Lorne und seinem Team zugeteilt und Reisen nach M3P-989. Während McKay in der Stadt bleiben muss.
Auf einmal öffnet sich das Gate und Daniel kommt mit einer großen Gruppe an weiteren Wissenschaftlern und Marines an. Als Daniel auf Woolsey trifft sagt er: „Tut uns leid, das es solange gedauert hat. Allerdings haben die Arbeiten an der Mittelstation länger gedauert als gedacht.“ Woolsey erwidert etwas Sarkastisch: „Dr. McKay hat sie schon vermisst.“ Im selben Moment betritt McKay den Kontrollraum und als er bei Woolsey ankommt sagt dieser: „So McKay sie werden mit Dr. Jackson gleich in den holographischen Raum gehen, damit Dr. Jackson mit seiner Arbeit beginnen kann.“ McKay guckt kurz etwas griesgrämig und sagt dann: „Kommen sie Daniel sie werden sehen es hat sich hier einiges verändert.“ McKay führt Daniel durch die Flure zum holographischen Raum und Daniel kann seinen Augen nicht trauen. Er merkt all die Änderungen, die neuen Lampen die größeren Gänge und noch viele kleine Dinge wie das es in jedem fünften Gang einen Raum mit den Antiker-Exoskeletten ähneln. Als sie im Holographischen Raum angekommen sind geht Daniel an die Konsole und legt seine Hand auf. Auf einmal verbindet sich das Interface mit seinen Gedanken und man sieht kurzzeitig Darstellungen der Stadt. Als Daniel anfängt sich zu konzentrieren tauchen andere Bilder auf. Von dem Treffpunkt der vier großen Rassen und vor allem von der Säule der Furlinger. Als Daniel die Hand hebt bleibt dieses Bild als Hologramm bestehen. Da fragt McKay: „Daniel wonach suchen sie eigentlich?“ Daniel antwortet: „Nach den Furlingern. Sie sind eine der Fünf großen Rassen. Wir glauben das ein bestimmter aufgestiegener Antiker ihnen ein Kristall vermachte welcher eine Kopie seines Bewusstseins beinhaltet, wenn wir recht haben könnte er uns sehr hilfreich sein.“ McKay erwidert: „Da haben sie aber etwas großes vor. Soweit ich mich erinnere gibt es keines Hinweis auf ihren verbleib außer diese Darstellung, die aus ihrer Erinnerung erstellt wurden.“ „Das stimmt allerdings, wenn ich es schaffe mit Hilfe der Datenbank die Schriftzeichen zu entschlüsseln, Wissen wir zumindest wo ihr Heimatplanet war oder noch ist.“ sagt Daniel. Er fasst wieder das Interface an und fängt an nach Informationen über die Furlinger in der Datenbank zu suchen. Es tauchen holographische Felder auf und verschwinden wieder in solchen Massen das einem beim anblickt kurz der Atem stehen bleibt. Auf einmal hält die Suche an und man sieht eine Übersetzungstabelle von Antiker in Furlinger-Symbole. Kurz danach öffnet sich eine weitere Spalte mit Lateinischen Buchstaben und dann sieht man wie das Hologramm der Furlinger Säule systematisch abgesucht wird und jedes Symbol übersetzt. Daniel hebt wieder seinen Kopf an und sagt: „Das wird jetzt etwas dauern, ich werde in die Cafeteria gehen und etwas essen. Sie können mit kommen oder etwas anderes tuen.“ „Dann gehe ich erst einmal in mein Labor.“ antwortet McKay. Daniel und Rodney verlassen das Labor während die Suche weiter läuft.
[Zur selben Zeit auf einem bewaldeten Planeten]
Sheppard, Lorne und der Rest des Teams rennen während sie von einer wolfsartigen Kreatur verfolgt werden. Da sagt Sheppard während er weiter rennt: „Das hatte ich nicht vermisst.“ Lorne erwidert: „Wir müssen zum Jumper kommen dort sind die die stärkeren MG gelagert.“ er legt eine rede Pause ein und Sheppard guckt etwas verwirrt dann setzt er fort: „Natürlich war das für den Fall das wir auf Wraith treffen.“
Auf einmal kommt eine weitere dieser Kreaturen hinzu und versucht sie von der Seite an zu springen doch auf einmal fliegt ein Pfeil knapp an Sheppard vorbei und trifft die Kreatur mitten ins Herz. Sie rennen weiter und auf einmal kommen zwei Reiter auf sie zu geritten auf Wildschwein ähnlichen Kreaturen sie die Reiter sehen aus wie kleine Bären und tragen Rüstungen ähnlich einem Exoskelett. Man sieht wie einer auf einmal einen Energiestrahl mit seinem arm abfeuert und die andere Kreatur erst in Gesicht dann ins Herz trifft.
Einen Moment später finden sich Sheppard und das Team von Lorne am Gate wieder. Sie gehen in den Jumper und aktivieren das Stargate nach Atlantis und kehren zurück.
[Nach der Mission-Atlantis-Wüstenplanet-Pegasus Galaxie]
Als Sheppard den Jumper verlässt sagt er: „Ich würde sagen wir können diesen Planeten von der Liste streichen.“ Lorne erwidert: „Da stimme ich voll und ganz zu.“ Zur selben sind McKay und Daniel wieder im Hologramm-Raum und warten auf die Ergebnisse als auf einmal eine Komplette Übersetzung fertig ist. Daniel liest vor: „Wir sind die Furlinger, Bewahrer des Wissens der Jahrmillionen Hüter des Aufstieges. Jeder der uns sucht findet uns auf: M3P-989.“ „Da haben sie wohl gerade alles heraus gefunden was sie zu Wissen haben. Aber Moment mal ist das nicht der Planet auf den Sheppard und Lorne gereist sind?“ McKay und Daniel rennen in den Kontrollraum dort treffen sie auf Sheppard und Woolsey, die gerade eine Unterhaltung beenden. Da sagt Daniel: „Shappard haben sie die Furlinger getroffen?“ Sheppard antwortet: „Nicht direkt, sie haben uns zwar das Leben gerettet. Allerdings haben sie uns danach sofort am Tor entsorgt. Sie haben uns irgendwie transportiert den sie waren vom einem zum anderen Moment weg und wir am Stargate von daher sehe ich keinen Grund dort wieder hin zu reisen.“ Daniel sagt: „Wir müssen wieder auf den Planeten und sie finden. Sie haben möglicherweise immer noch den Antiker-Kristall.“ „Was ist so wertvoll an diesem Kristall?“ fragt McKay. Daniel antwortet: „Morgan le Fay oder auch Ganos Lal hat in diesem Kristall Merlin Bewusstsein kopiert nachdem sie ihn in Stasis versetzt hatte. Wenn ich recht habe, könnte er uns sehr nützlich sein. Und wenn ich mich recht erinnere, war es doch immer ihr Traum mit einem lebenden Antiker reden zu können, Rodney.“ „Das stimmt schon aber sie wollen anscheinend nicht mit uns reden. Und wenn sie nicht mit uns reden bekommen wir den Kristall nicht.“ antwortet McKay.

Und das war auch schon das erste kleine Stück es soll ein bisschen Lust auf mehr machen und zeigen in welche Richtung es nun in diesem Kapitel weiter geht. Wie immer mit sehr viel Inhalt.
Ich hoffe auf und freue mich wie immer über Feedback und hoffe natürlich auch das es euch gefällt.
Letzte Änderung: 22 Nov 2015 18:44 von ViGame.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Nov 2015 18:06 #76645 von General Stefan
Huiui die kleinen flauschigen Furlinger, bin ja mal gespannt wie die sich vorstellen und wie der erste Kontakt zu diesen ausschauen wird :D

Schönes Kapitel, freue mich auf mehr!

LG Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Nov 2015 18:22 #76646 von ViGame

General Stefan schrieb: bin ja mal gespannt wie die sich vorstellen und wie der erste Kontakt zu diesen ausschauen wird


Es gab schon einen kurzen Kontakt ^^ nur leider keinen Dialog. Statt dessen wurden Lorne und der Rest am Stargate abgeladen^^ allerdings wurden sie schon erwähnt :D guck dir nochmal den Teil mit der Lorne Mission an vielleicht fällt dir was auf.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.694 Sekunden