Stargate - Antiker Geschichten

More
18 Jun 2016 18:18 #80009 by ViGame
Fortsetzung von Kapitel 7:

Kurz darauf wacht auch Daniel in der Stasiskammer auf und sieht wie McKay schon ungeduldig wartet. Beide rennen in den Kontrollraum wo O'Neill schon wartet. Da sagt McKay: „Merlin hat uns ein Programm gegeben mit dem wir die Schilde von einem der Deadalus-Klassen Schiffen so optimieren können, das wir in den Stern von Praclarush Taonas fliegen können. Daraufhin guckt O'Neill etwas schief und meint: „Ist das euer ernst? Ihr wollt das Sternensystem von Taonas ansteuern?“ „Ja das wollen wir und ja das ist die einzige Möglichkeit.“ erwidert McKay O'Neill sagt nur noch: „Gut, die Odyssey wartet schon. Ihr könnt euch auf den Weg machen.“ Kurz nachdem er das gesagt hat werden McKay und Daniel hochgebeamt und neben ihnen ist ein Koffer mit sechs Zero-Point-Modulen die völlig erschöpft sind.“
Als sie auf der Brücke der Odyssey auftauchen gucken ganzschön überrascht als aufeinmal Cameron Mitchell auf dem Stuhl des Captains sitzt da fragt Daniel: „Mitchell was machen sie den hier?“ „Ich wurde befördert kurz nachdem wir von unserem Ausflug zurück waren, hat dir General O'Neill nichts davon erzählt? Ich bin jetzt Colonel und Kommandant der Odyssey.“ „Herzlichen Glückwunsch aber wir sollten jetzt los.“ erwidert McKay. Daraufhin fragt Mitchell: „Wo soll es denn hingehen?“ „In das System von Praclarush Taonas. Ich werde während des Fluges den Schild anpassen. Daniel sie können mit Mitchell plaudern.“ Mitchell weist den Piloten an Taonas anzufliegen während McKay in den Asgardkernraum geht und dort den Krtistall von Merlin einfügt. Währenddessen plaudern Daniel und Mitchell darüber, was die letzten Tage passiert ist und was genau los ist. Als McKay mit dem Schild fertig ist und gerade wieder auf die Brücke geht. Fällt die Odyssey aus dem Subraum und McKays einziger Kommentar dazu ist nur: „Man haben die Asgard den Antrieb frisiert.“ dann macht er eine pause und sagt etwas eingebildet: „Aber Atlantis ist schneller.“ Daraufhin fragt Mitchell: „Und was kommt jetzt?“ „Jetzt fliegen wir in den Stern, was denn sonst?“ Mitchell erschreckt und fragt ziemlich laut und hysterisch: „Was ist den Stern?! Sind sie verrückt?“ „Ja und Nein.“ erwidert McKay und Daniel sagt: „Merlin hat garantiert das nichts passiert“ „Den werden wir wohl nicht mehr los was?“ antwortet Mitchell gegenüber Daniel. Dann sagt er: „Wenn was schief geht, geht das auf eure Kappe.“ und gibt den Befehl auf die Sonne zu zu fliegen. Und langsam bewegen sie sich auf die Sonne zu. Nach einer halben Stunden haben sie die Hälfte der Strecke geschafft und McKay sagt: „Der Schild hält bisher.“ Nachdem sie kurz vorm Stern sind sagt McKay: „Der Schild ist jetzt auf voller Last, hält aber. Wir können es wagen.“ Mitchell gibt den Befehl in den Stern zu fliegen und um den Schild. Sammelt sich das Plasma und über all ist es feurig Hell und man sieht flammen ähnliche Farben ein wahres Spektakel. Und auf einmal sehen sie die Sonnenschmiede. Sie sieht aus wie der Hauptturm von Atlantis und wir von Ringen umkreist, welche aus dem Stern sichtbar Wasserstoff-Plasma absorbieren und Helium-Plasma an den Stern abgibt. Als McKay das sieht starrt er nur und Daniel kriegt nur ein: „Wahnsinn.“ raus alle auf der Brücke starren auf die Sonnenschmiede und sind beeindruckt von ihrer Baukunst. Daraufhin gibt Mitchell den Befehl anzudocken und das wird dann auch befolgt. Der Pilot fliegt auf die Spitze des Turmes zu und dort kann er an einer Stelle andocken. Nachdem McKay, Daniel und Mitchel mit einem Team Marines die Schmiede betreten gehen sie in den Kontrollraum. Dort sieht alles aus wie auf Atlantis. Nur sind die Konsolen älter und Arbeiten noch mit Drehschaltern und Druckknöpfen. McKay loggt sich in den Computer ein und sucht nach einem Aufbauplan. Dort sieht er wo der Raum ist in dem die Module aufgeladen werden. Dort angekommen befüllt er die Modulslots mit den Zero-Point-Modulen und geht an die Konsole. Nach dem er an der Konsole steht betritt der Rest dem Raum und sieht wie McKay den Ladeprozess startet. Erst sehen sie wie ein spherenförmiges Kraftfeld in der Mitte des Raumes entsteht in das nach und nach Plasma geleitet wird. Danach werden von der Decken Ringe herunter Gelassen die um das Kraftfeld kreisen und sich nach und nach zu einem atomförmigen Gebilde aufbauen. Nachdem das Gebilde fertig ist entsteht in der Mitten von all dem Plasma ein Subraumfeld und man sieht wie Teilchen aus dem Subraumfeld strömen und zu den Ringen wandern wo sie aufgesammelt werden. Da sieht Daniel zu den Modulen und sieht wie sie nacheinander anfangen wieder zu leuchten. Und als sie geladen sind schließt sich das Subraumfeld und das Plasma wird aus dem Kraftfeld gezogen, welches sich danach schließt. Doch auf einmal bebt die Station. Alle rennen auf die Odyssey, welche gerade noch abdocken kann bevor sie sehen, wie das Schild der Sonnenschmiede kollabiert und sie zerstört wird. Da guckt McKay auf die Werte und sagt: „Der Stern wird immer Wärmer wir müssen hier raus, ich glaube er kollabiert bald. Nach und nach wird der Schild stärker belaste und in letzter Sekunde schaffen sie es aus dem Stern hinaus und in den Subraum.

Und das war es für heute. Bis bald. :vortex2:

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
18 Jun 2016 19:41 #80012 by General Stefan
Unglaublich eine Sternenschmiede in einer Sonne, wohl gemerkt nicht im Orbit um die Sonne, sondern in ihr! :D Ich frag mich wirklich wie jeder noch so starke Schild das aushalten soll bzw. wie die Antiker die Schmiede da überhaupt reinbekommen haben! Ich frage mich auch wie man von der Erde zur Midway in einer Stunde kommt? In der Serie ist das doch exakt in der Mitte zwischen Erde und Lantia und der gesamte Flug dauert ja eig 3 Wochen in ner BC304? Trotzdem ein spannendes Kapitel!
Freue mich auf nächstes Mal!

LG Stefan

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
18 Jun 2016 19:52 #80014 by ViGame

General Stefan wrote: Unglaublich eine Sternenschmiede in einer Sonne, wohl gemerkt nicht im Orbit um die Sonne, sondern in ihr! Ich frag mich wirklich wie jeder noch so starke Schild das aushalten soll bzw. wie die Antiker die Schmiede da überhaupt reinbekommen haben!


Ich erinnere an die Destiny die schafft das auch^^ (Eine der wenigen Tatsachen die ich in die Geschichten mit übernehme.) Und die Antiker waren schon immer sehr Intelligent, wenn auch manchmal arrogant.

General Stefan wrote: Ich frage mich auch wie man von der Erde zur Midway in einer Stunde kommt? In der Serie ist das doch exakt in der Mitte zwischen Erde und Lantia und der gesamte Flug dauert ja eig 3 Wochen in ner BC304?


Einfach Rechnung zur Midway brauchten sie mit der Deadalus knapp 1,5 Wochen. Da aber einiges an Zeit vergangen ist und die Schiffe dank der Daten der Asgard deutlich aufpoliert wurden schaffen sie es jetzt ganz knapp in 24 Stunden. Das werde ich in der Geschichte noch anpassen habe da wohl etwas übertrieben.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
18 Jun 2016 22:10 - 19 Jun 2016 10:44 #80016 by ViGame
Ich koste meine Kreativität nocheinmal aus und präsentiere den letzen Teil eines Kapitels für heute:
Edit: Das ganze wurde überarbeitet und komplett neu geschrieben.

Kapitel 8 – Die Jagd nach dem Fortschritt – Teil 1

Wieder auf Atlantis angekommen werden sie schon von O'Neill begrüßt und er fragt: „Waren sie erfolgreich?“ „McKay arbeitet an seinen Tablett PC und antwortet ohne hoch zu gucken: „Ja ja, aber ich bin schon an der nächsten Sache dran.“ „Und die wäre?“ erwidert O'Neill fragend, und McKay immer noch auf sein Tablett PC starrend antwortet „Merlin meinte das in Antarktika sei kein Außenposten, sondern eine Erweiterung für Atlantis. Würden wir es schaffen diese Erweiterung zu finden und zum Laufen zu bringen, könnten wir möglicherweise die Datenbank erweitert und, wenn ich recht haben sollte, wovon wir ausgehen können, haben die Antiker dort gelebt als sie zurück kamen aus der Pegasus-Galaxie. Das könnte bedeuten das der gesamte Komplex über modernere Technik verfügt und über Ersatzteile.“ O'Neill guckt etwas nachdenklich bis Woolsey deb Raum betritt und sagt: „Vorher bringen sie bitte den Schild Online und ich frage mich warum sie nicht schon früher danach gesucht haben.“ „Sagen wir es einfach so. Ohne drei Zero-Point-Module reichen selbst die Sensoren von Atlantis nicht aus so tief unter das Eis zu dringen. Der gesamte Komplex ist noch Tiefer unter dem Eis als der Bereich den wir erkundet haben. Das war möglicherweise eine Turmspitzte, mehr aber nicht.“
Nach dem Gespräch macht sich McKay auf den Weg in den ZPM-Raum und tritt dabei auf Radek, welcher gerade mit der Reparatur einer Flur Lampe fertig war. Da fragt McKay: „Wie kommen sie mit den Reparaturen der Schäden voran?“ „Diese Basisschiff hatte zum Glück nur ein ZPM was wohl passiert wäre, wenn eine ganze Flotte von solchen Basisschiffen angegriffen hätte.“ „Nicht auszumalen was mit Atlantis passiert wäre.“
Nach dem Gespräch machen sich nun beide auf den Weg in den ZPM Raum und überprüfen das ZPM da sagt Radek: „Gerade noch rechtzeitig, Das ZPM ist noch bei 0,05 Prozent. Sie haben Glück gehabt o schnell hier zu sein.“ „Glück ist da das richtige Wort“ erwidert McKay und funkt in die ganze Stadt: „Ich werde gleich die gesamte Energie kappen. Alle die gerade an Antikergeräten Arbeiten speichern den Prozess und warten bis alle wieder läuft. Danach geht McKay an den ZPM Hub und deaktiviert die Zero-Point-Module und holt sie raus. Dann öffnet Radek den Koffer und McKay tauscht nach und nach die Zero-Point-Module mit einander aus. Bis auch das letzte leere im Koffer ist. Daraufhin schließt Radek den Koffer und McKay fragt: „Können sie mir die in mein Labor bringen und dort warten?“ Radek antwortet mit einen etwas genervten Ton: „Bin schon unterwegs.“ Dann aktiviert McKay den Hub und überprüft die Werte. „100 Prozent sollten für die Sensoren reichen.“ sagt eine Gestalt neben ihm. Da guckt er neben sich und sieht Merlin als Hologramm. Da fragt McKay: „Ich wusste zwar das sie das können aber ich dachte auch das sie das nicht tuen würden Wegen O'Neill.“ „Jetzt wo die Stadt 100% der Energieleistung hat störe ich die Systeme nicht mehr. Daher kann ich auch die uralten Hologramm-Emitter reaktivieren. Ich wollte ihnen eigentlich nur sagen das sie recht mit ihrer Annahme haben das der Breich den sie untersuchten nur einer der Türme sei.“ Daraufhin verschwindet Merlin wieder und McKay macht sie auf den Weg. Da fragt Radek über Funk: „Was brauchen sie so lange.“ und McKay schon in der Tür seines Labores stehend antwortet: „Ich habe noch etwas überprüft.“ macht eine Atem-Pause und führt dann fort: „Wie dem auch sei ich bringe jetzt die Sensoren Online und möchte sie bitten den linken Bereich neben dem Forschungsposten zu untersuchen während ich den rechten Bereich untersuche.“ Da aktiviert McKay die Sensoren über sein Laptop und untersucht Stück für Stück den rechten Bereich neben dem Außenposten und bekommt nach und nach tief reichende Scans.
Da sagt er: „Gefunden, aber das ist unglaublich.“ da guckt Radek ihn an und fragt: „Was ist unglaublich?“ da guckt McKay Radek an und antwortet: „Das ist ein Pier wie die von Atlantis. Aber es ist falsch herum. Erweitern sie ihre Scans um das obere Drittel ich nehme den unteren Rest.“ Und so entdecken sie. Ein noch völlig intaktes Gebilde, welches so aussieht als würde es Perfekt das Stadtschiff erweitern. In der Mitte ist ein Leerer Bereich der so aussieht von Gundriss wie Atlantis. Und drumherum eine Große kreisrunde platte mit einer Menge an Gebäuden und Bereichen die sie nicht direkt identifizieren können da erwidert McKay: „Wir müssen darunter. Wer weiß was wir dort finden werden.“ „McKay dazu brauchen sie O'Neills Erlaubnis.“ antwortet Radek und McKay erwidert daraufhin: „Die hole ich mir.“
Er stürmt regelrecht in Richtung Kontrollraum und als er dann angekommen ist wartet Radek schon dort und meint: „Sie hätten die Transporter nehmen können.“ McKay guckt verdutzt und antwortet: „Stimmt hätte ich.“ Dann geht er in den Besprechungsraum, in dem schon alle auf ihm warten. Dort setzt er sich hin und dann fragt Sam: „McKay haben sie da unten etwas gefunden?“ „Ja, Merlin hat die Wahrheit gesagt. Es ist ein Komplex der so groß ist wie Atlantis und ein Gegenstück oder eine Passform zu der Stadt darstellt.“ da mischt sich Sheppard ein und sagt: „Wir müssen darunter, vielleicht finden wir endlich ein paar Waffen der Antiker.“ da unterbricht ihn McKay und sagt: „Und möglicherweise auch Technologie die uns helfen wird diese Stadt zu reparieren. Laut Datenbank bauten die Antiker die Stadtschiffe nicht selbst sonder ließen sie von kleinen handgroßen Maschinen bauen. Würde mir ein paar davon finden.“ da setzt Radek fort: „Könnten wir endlich auch die kritischen Bereiche reparieren und die Stadt endlich komplett untersuchen.“ da fragt O'Neill: „Haben sie das eingeübt?“ und die drei antworteten zusammen: „Nö.“ Dann sagt O'Neill: „Wenn sie einen Weg hinein finden können sie den Komplex untersuchen.“ „Gut,“ erwidert McKay und setzt fort: „Damals als wir auf dem Außenposten gearbeitet haben gab es doch im Eis eingefroren ein Gebilde. Wissen sie noch? Laut den Scans ist das ein Atlants-Transporter.“ „Dann wünsche ich ihnen viel Glück.“
Daraufhin lassen sich Sheppard, McKay, Daniel, Teyla und Ronon von der Odyssey in den Kuppelbau der Forschungsstation transportieren und untersuchen den gesamten Bereich. Da meint McKay: „Hier ist es.“ er steht vor einer Eiswand und untersucht sie. Dann sagt er: „Wir könnten das Eis von der Odyssey an die Oberfläche beamen lassen.“ „Das ist zwar auffällig aber möglich. Voraus gesetzt sie bekommt ein ZPM.“ erwidert Radek. Da sagt McKay über Funk: „Sam, ich brauche ihre Hilfe. Gehen sie bitte in mein Labor.“ „Bin schon unter Wegs.“ erwidert Sam und als sie im Labor ist fragt sie: „Bin da, und jetzt?“ „Dort müsste ein Koffer mit ZPMs sein. Nehmen sie aus der unteren Reihe eines und fügen sie es in den Koffer daneben ein.“ Bringen sie das zu Mitchell und lassen sie es installieren und sagen sie ihm er soll mich dann an-funken.“
Sam geht in den Kontrollraum und sagt Mitchell der dort gerade steht: „Wir müssen auf die Odyssey.“ „Was gibt es denn Sam?“ fragt Mitchell und sie erwidert: „Fragen sie McKay wenn wir an Bord sind.“ Beide lassen sich an Bord beamen und während Sam das ZPM installiert erklärt McKay Mitchell den Plan. Nach 10 Minuten ist es soweit. Das Eis ist Weg und der Transporter frei. Nach ein paar arbeiten an den Kristallen ist es soweit. McKay aktiviert den Transporter. Und betritt ihn zusammen mit dem Rest. Da sagt er: „Es ist hier etwas eng. Und auf der Schalttafel ist nur ein Transporter zu sehen.“ da erwidert Sheppard: „Machen sie schon.“

Was danach geschieht erfahrt ihr in der Fortsetzung also bis bald(morgen/heute je nachdem wann ihr das lest.) :vortex2:
Last edit: 19 Jun 2016 10:44 by ViGame.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
19 Jun 2016 00:00 #80017 by General Stefan
ich würde dich bitten das ganze nocheinmal zu überarbeiten, an einigen Stellen viel es mir schwer zu folgen, verschiedene Satzanfänge wurden vergessen zu löschen und stehen nebeneinander, außerdem Fehlt ein Teil des Intros. Davon abgesehen geht mir das ganze fast ein bisschen schnell ^^ Aber ich bin nach wie vor gespannt wie es weiter geht!

LG Stefan

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
19 Jun 2016 10:50 #80021 by ViGame

General Stefan wrote: ich würde dich bitten das ganze nocheinmal zu überarbeiten, an einigen Stellen viel es mir schwer zu folgen, verschiedene Satzanfänge wurden vergessen zu löschen und stehen nebeneinander, außerdem Fehlt ein Teil des Intros. Davon abgesehen geht mir das ganze fast ein bisschen schnell ^^


Ich habe es selber noch einmal gelesen und muss sagen ich stimme dir zu, es geht zu schnell und es fehlt ein Stück. :kawoosh:
Ich habe das ganze jetzt neu geschrieben und ein bisschen das Tempo des Verlaufes angepasst. Jetzt passiert weniger und es ist hoffentlich ausführlicher und ich habe einen Logikfehler ausgemerzt beim neu schreiben. :afraid:

Wie dem auch sei ich habe das alte Stück mit der ersten Hälfte des neu geschriebenen ersetzt und fahere hier jetzt fort:

Fortsetzung:

Sie finden sich in einem dunkeln Raum wieder. McKay guckt sich den Raum mit einer Taschenlampe an und sagt dann: „Das hier ist ein Hilfskontrollraum ähnlich dem von Atlantis. Ich werde versuchen die Storm Versorgung zu aktivieren.“ da erwidert Sheppard: „Ich rufe uns per Funk Unterstützung“, doch da sagt Radek: „Das wird nicht Funktionieren die Eiswände über uns sind zu dick. Deshalb war dieser Raum auf der einzige den wir erreichen konnten.“ da fragt Sheppard: „warum haben sie das nicht früher gesagt?“ und McKay erwidert „Weil ich dazu kommen wollte als sie gerade sagten: Machen sie schon.“ Daraufhin geht Mckay an eine Konsole und bringt diese zum Laufen. Dann ruft er mehrere Verschiedene Informationen ab und regelt irgendetwas auf seinem Tablett PC und auf einmal geht der gesamte Strom an. Da fragt Radek: „McKay wird es hier wärmer oder fühlt es sich nur so an.“ McKay guckt auf ein Bildschirm und sagt dann: „Ja, hier drinnen werden es gleich 38 Grad, damit das Eis schmilzt und verdunstet.“ Auch an der Oberfläche verdunstet nach und nach das Eis über der Erweiterung und nach und nach wird sie frei gelegt. Doch auf einmal wird die Forschungkuppel erreicht und sie stürzt auf die Bodenplatte der Erweiterung.
Da geht McKay an eine weitere Konsole und sagt dann: „Wir befinden uns in einem von sechs Haupttürmen die im Kreis um den Leeren Bereich der offensichtlich für Atlantis gedacht ist aufgestellt sind. Sie bilden die Energieversorgung und sind ungefähr so hoch wie der Hauptturm von Atlantis.“ Da guckt Sheppard McKay an und fragt: „Denken sie gerade was ich denke?“ „Wenn sie meinen ob ich auch überlege die Stadt hier her zu verlegen. Ja das tue ich.“ Da sagt Radek: „Würden wir es schaffen mit Hilfe der Reparatur Maschinen die Stadt und die Erweiterung miteinander zu verbinden. Könnten wir den gesamten Komplex mit nehmen und weiter untersuchen.“ „Genau das dachte ich. Ab gesehen von dem untersuchen. Mich interessieren eher die Waffen die im Kreis am äußeren Rand aufgestellt sind und das sowohl oberhalb als auch unterhalb. Acht zwölf Laserwaffen sowohl obendrauf als auch untendrunter. Insgesamt sechs große Plasmageschützte in den Wänden des äußeren Ringes und vier sechs weitere Dronen Launsher jeweils auf den Türmen.“ sagt Sheppard. „Wo lesen sie das?“ Da dreht sich McKay von der Konsole Weg und sieht Sheppard an einer weiteren Konsole stehen auf der alle Waffen aufgelistet werden und darstellt. Dann erwidert Sheppard: „Das Lese ich hier. Die Antiker wollten sich vor einem möglichen Angriff der Ori schützen. Verständlicher Weise, denn damals waren sie noch nicht soviele Aufgestiegene.“
Da fragt Daniel der sich die meiste Zeit im Hintergrund gehalten hatte: „Und wie wollt ihr das Bewerkstelligen. Ihr müsstet O'Neill und das Komitee überzeugen.“ „Na dann nichts wie los.“ erwidert Sheppard und funkt die Odyssey an: „Mitchell können sie uns hoch beamen und dann mit uns zusammen nach Atlantis. Wir haben da etwas gefunden was sie interessieren dürfte.“
Da werden sie auch schon auf die Odyssey gebeamt und kurze Zeit später nach Atlantis.
Daraufhin geht McKay mit Radek und Sheppard in das Büro von Woolsey, welches er gerade verlassen will. Da fragt er: „Wie sieht es aus? Gibt es etwas neues?“ Nun ja, wir glauben das es sinnvoll wäre Atlantis in der Erweiterung zu landen.“ erwidert Zelenka und McKay setzt fort: „Wir waren dort und es ist ein unglaubliches Stück Technologie, mit der Hilfe von dieser Erweiterung schaffen wir es vielleicht die Erde auf Dauer zu schützen.“ „Allerdings liegt die Erweiterung in Antarktika und laut Vertrag darf dort keine Waffentechnik gelagert werden.“ fügt Sheppard hinzu. Da grübelt Woolsey und sagt: „Vom Komitee werden wir keine Zustimmung kriegen, allerdings könnten wir, wenn General O'Neill zu stimmt das ganze als eine Art automatischen Rückruf tarnen.“
Aufeinmal bebt der Boden der Stadt da guckt Woolsey die Gruppe an und fragt: „Was ist hier los?!“ „Das könnte ein automatischer Rückruf sein.“ erwidert Zelenka, da erwidert Woolsey etwas geschockt: „Sheppard, sagen sie mir bitte das sie nicht dafür verantwortlich sind!.“ „Wir sind nicht dafür verantwortlich.“ erwidert Sheppard und auf einmal beruhigt sich die Stadt und ruckelt nicht mehr. Da kommt O'Neill in das Büro und fragt: „Was ist hier los? Und warum fliegt die Stadt auf Antarktika zu?“ „Scheinbar haben die Antiker für den Fall das Atlantis es zur Erde zurück schafft ein Programm entwickelt das Atlantis automatisch in die Erweiterungsplattform lenkt, falls diese noch intakt ist und aktiv.“ erwidert McKay. Da guckt ihn O'Neill genau an und sagt: „Lassen sie mich raten, sie haben die Erweiterungsplattform wieder aktiviert und das hier zu verantworten.“ „wir alle, Sir.“ erwidert Sheppard.
Und auf einmal wackelt es wieder kurz und McKay sowie Sheppard, Radek, O'Neill und Woolsey gehen in den Kontrollraum und auf den Balkon. Und was sie sehen ist wunderschön. Draußen wird es langsam Dunkel und die Erweiterung sowie Atlantis strahlen im nacht Licht. Unter ihnen ist die Erweiterung auf die sie Langsam zufliegen. Als sie aufsetzen ist kein Ton zuhören. Wie eine perfekte Landung. Und aufeinmal schießen Verbindungsröhren auf den Hauptturm zu. Und docken an die Wände des Hauptturmes an. Da sagt Sheppard: „Das selben ist doch auf Asuras passiert oder?“ „Ja, nur haben wir dort nur gesehen wie deren Stadtschiff abgedockt hat.“ antwortet McKay. Und alle schauen gebannt auf die Stadt. Nach 15 Minuten sagt McKay: „So und jetzt müssen wir die Stadt durchsuchen. Wir brauchen die Reparatur Maschinen.“ Er will gerade an eine Konsole im Kontrollraum gehen als ein Hologramm neben ihm auftaucht. Es ist Merlin und er sagt: „Das wird nicht nötig sein. Sie wurden schon aktiviert. Allerdings wir die Arbeit laut Berechnungen einen Monat dauern. Die Stadt hängt so lange hier fest.“ Da sagt O'Neill, sie haben das alles doch bestimmt zu verantworten. Und wie haben sie es geschafft den Virtuellen Bereich zu verlassen?!“
„Nein, ich habe nichts damit zu tun, das Programm schrieb ich vor mehreren tausend Jahren. Des weiteren war ich nie im virtuellen Bereich gefangen, ich wollte nur zeigen das man mir vertrauen kann.“ Daraufhin mustert Woolsey ihn und sagt dann: „Wie dem auch sei, das dem Komitee klar zu machen wird schwer.“ O'Neill verlässt mit Woolsey den Kontrollraum und geht in Woolseys Büro.
Währenddessen geht der Rest wieder auf den Balkon und sie sehen. Wie kleine Handgroße Objekte überall in der Stadt und auf dem Außenposten herumfliegen, welche aber nur zu sehen sind, weil sie leuchten. Zur gleichen Zeit ist Daniel noch im Kontrollraum und sagt: „Das warst du oder? Der Strom der im Außenposten anging, das Abheben der Stadt. Und dein erscheinen war auch geplant.“ „Du hast recht, mir war klar das eure Regierungen niemals zu lassen das Atlantis hier her fliegt. Da habe ich etwas nachgeholfen und mich in ein gesichertes System der Plattform geladen. Dort aktivierte ich die Unterstützungsaggregate und erhitzte die Plattform damit sie enteist wird. Als ihr weg wart aktivierte ich ein Programm das Janus damals für eine sichere Landung der Stadt entwickelt hatte, falls ihr es jemals schaffen solltet.“ Daniel sah Merlin noch kurz an doch dann verschwand dieser und auch Daniel ging auf den Balkon und betrachtete das Lichterspiel in der Stadt.

Das wars für dieses Kapitel ich hoffe ihr fandet es interessant und ich freue mich über Kommentare. Bis bald. :vortex2:

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
19 Jun 2016 14:33 #80025 by Jack Hunter
Hm, ich will ja deine Vorgehensweise nicht kritisieren, doch warum postets du immer schon so schnell und Stück für Stück, dann mit einigen Fehlern, die erst wieder verbessert werden müssen? Wie wäre es denn immer erst ein komplettes Kapitel zu schreiben, noch mal durchgehen, auf Fehler oder vergessenes, und erst ein paar Tage Pause zu lassen bzw. das kapitel in einem bestimmten Rythmus posten. So haben auch mal andere Leute Zeit zu lesen und zu kommentieren. Du postest hier manchmal drei Abschnitte pro Tag und es ist dermaßen unübersichtlich, dass ich mich gar nicht erst traue mit lesen anzufangen, insbesondere, da nur du und der gute General Stefan euch ständig abwechselt. Sorry, doch da kommt mir einfach kein so schönes Leseerlebnis rüber wie bei anderen FF-Autoren, insbesondere wenn sich die Story immer wieder ändert, weil nachgebessert werden muss.

Texter und Planet Coder (GE) der SGMG
Berater und Co-Autor von Stargate Dark Jump
Korrekturleser für Fan Fictions

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
19 Jun 2016 14:51 - 19 Jun 2016 15:18 #80026 by ViGame

Jack Hunter wrote: Hm, ich will ja deine Vorgehensweise nicht kritisieren, doch warum postets du immer schon so schnell und Stück für Stück, dann mit einigen Fehlern, die erst wieder verbessert werden müssen? Wie wäre es denn immer erst ein komplettes Kapitel zu schreiben, noch mal durchgehen, auf Fehler oder vergessenes, und erst ein paar Tage Pause zu lassen bzw. das kapitel in einem bestimmten Rythmus posten. So haben auch mal andere Leute Zeit zu lesen und zu kommentieren. Du postest hier manchmal drei Abschnitte pro Tag und es ist dermaßen unübersichtlich, dass ich mich gar nicht erst traue mit lesen anzufangen, insbesondere, da nur du und der gute General Stefan euch ständig abwechselt. Sorry, doch da kommt mir einfach kein so schönes Leseerlebnis rüber wie bei anderen FF-Autoren, insbesondere wenn sich die Story immer wieder ändert, weil nachgebessert werden muss.


An sich ändert sich die Story nicht, die ersten Kapitel sind unangetastet. Das einzige was ich jetzt gemacht habe, ist das ich gestern etwas über rasant geschrieben habe. Seit heute gehe ich die Geschichten immer mal durch. Ich kann daher sagen, das es mir leid tut falls hier zuviel kommt. Aber ich schreibe, wenn ich Zeit habe und da kommt viel zusammen.
Desweiteren werde ich versuchen alles vor dem Posten auf Logikfehler zu überprüfen. Dann wird nicht mehr soviel korrigiert. Bzw garnicht.
Allerdings glaube ich das ich die Kapitel ab jetzt wieder zusammen in einem Post halten werde, dann kommt ein wenig mehr Ordnung rein.

Ich hoffe das damit mögliche Problem Quellen ausgemerzt sind.
Außerdem kann jeder der nur Lesen will mal hier vorbei schauen: mygaminglp.wix.com/universegroup#!starga...er-geschichten/jjt4f Dort könnt ihr ohne weitere Posts dazwischen die Geschichte Lesen und dort wird nur gepostet was auch wirklich Final ist.

Grüße ViGame
Last edit: 19 Jun 2016 15:18 by ViGame.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
19 Jun 2016 15:30 #80027 by General Stefan
Also großes Lob, für die verbesserte Version! Ich mag deine Geschichte sehr, deswegen kommentiere ich hier immer direkt ^^ Muss aber Senpai ( :P ) Jack Hunter zustimmen, dass es villeicht ein bisschen besser für alle anderen wäre, wenn du einfach ein bisschen mehr an den einzelnen Kapiteln arbeitest und dann immer diese halbwöchig oder so als ein Paket hochlädst :)

LG Stefan

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
19 Jun 2016 15:46 - 19 Jun 2016 15:48 #80028 by ViGame

General Stefan wrote: Also großes Lob, für die verbesserte Version! Ich mag deine Geschichte sehr, deswegen kommentiere ich hier immer direkt ^^ Muss aber Senpai ( ) Jack Hunter zustimmen, dass es villeicht ein bisschen besser für alle anderen wäre, wenn du einfach ein bisschen mehr an den einzelnen Kapiteln arbeitest und dann immer diese halbwöchig oder so als ein Paket hochlädst

LG Stefan


Ich hoffe das mit der zusätzlichen Website jetzt sinnvoll zu Lösen. Dort wird das fertige lesbar sein. Und kommentieren kann man hier, außerdem wird es hier immer noch die Rohformen zu lösen geben. Damit können dann die die bereits im Stoff drinnen sind und wissen wollen wie es weiter geht oder zumindest einen groben einblick in das geplante haben wollen hier mit Lesen und die die das auf jeden Fall fertige lesen wollen und vielleicht erst neu Anfangen können das auf der Website tuen dort ist es dann auch meiner Meinung nach etwas übersichtlicher. Hoffe das stellt eine Lösung dar.

Edit: Außerdem wird es auf der Website einen halbwöchigen Zyklus geben also alles was neu ist verweilt bei mir sowieso die ganze Zeit im Textdokument. Und erst eine halbe Woche nach dem es hier eingestellt wurde kann man es als Released/Fertig auf der Website lesen.

LG ViGame
Last edit: 19 Jun 2016 15:48 by ViGame.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Time to create page: 1.037 seconds