Stargate - Antiker Geschichten

More
12 Jun 2016 13:43 #79873 by General Stefan
Das geht ja richtig zur Sache! Ich find die Idee faszinierend, dass einige Antiker ihre Gehirne "hochgeladen" haben anstatt den Aufstieg zu wählen! Auch ist interessant dass scheinbar alle digitalen Antiker sich in verschiedenen Orten zeigen könne, oder stecken alle die gezeigten Antiker im gleichen Archiv? :O Die Nanitentechnologie zu nutzen klingt spannend, ich frage mich ob man da wohl Dr. Weir auch irgendwie mit dem Wissen der Antiker retten kann, die treibt ja auf Eis gelegt da noch irgendwo im Weltall rum! Freue mich aufs nächste Kapitel!

LG Stefan

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
12 Jun 2016 14:24 #79874 by ViGame

General Stefan wrote: ch find die Idee faszinierend, dass einige Antiker ihre Gehirne "hochgeladen" haben anstatt den Aufstieg zu wählen!

Sie konnten den Aufstieg nicht wählen. Sie waren noch nicht fähig dazu. Erst als sie die Milchstraße betraten schafften die ersten es Aufzusteigen.
Hier mal ein wenig Hintergrund der vielleicht noch so in der Geschichte erwähnt
Warning: Spoiler! [ Click to expand ]


General Stefan wrote: Auch ist interessant dass scheinbar alle digitalen Antiker sich in verschiedenen Orten zeigen könne, oder stecken alle die gezeigten Antiker im gleichen Archiv?

Alle gezeigten sind im gleichen Archiv, man kann es sich von der Größe her wie die Destiny vorstellen und vom Technologischen Stand her auch.

General Stefan wrote: Die Nanitentechnologie zu nutzen klingt spannend, ich frage mich ob man da wohl Dr. Weir auch irgendwie mit dem Wissen der Antiker retten kann, die treibt ja auf Eis gelegt da noch irgendwo im Weltall rum!

Allerdings stellt sich die Frage ob Woolsey und O'Neill das erlauben ^^.
Aber was Doktor Weir betrifft kann ich nichts sagen aber vielleicht hast du ja recht. :relax:

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
12 Jun 2016 21:14 #79877 by ViGame
Und weiter geht es zwar ist dieser Text ebenfalls noch in Rohfassung und wird vielleicht noch einmal überarbeitet aber hier schon mal das erarbeitete:

Fortsetzung:

Gerade in der Jumperbucht gelandet, wartet auch schon Woolsey im Kontrollraum und fragt: „Und was haben sie erfahren?“ da antwortet McKay: „Das erfahren sie gleich im Besprechungsraum.“ Und lassen sie General O'Neill ebenfalls dorthin bringen falls er noch in Atlantis ist“ fügt Daniel hinzu.
Daraufhin funkt Woolsey O'Neill an und sagt: „General sie werden im Besprechungsraum gebraucht.“ „Bin schon unterwegs.“ erwidert O'Neill.
Als alle im Besprechungsraum angekommen sind fragt O'Neill: „Und was ist so wichtig das ich meinen Monatlichen Überprüfungsgang unterbrechen musste?“ er macht eine kurze Pause und fügt leise hinzu „Danke übrigens.“ als Woolsey das hör reuspert er sich kurz und guckt O'Neill etwas stutzig an. Dann antwortet McKay: „Wir haben etwas herausbekommen was sie interessieren dürfte.“ da setzt Daniel fort: „Sie Wissen doch noch als das Bewusstsein von Merlin in mein Gehirn geladen war?“ Woolsey guckt ihn an und sagt: „Ja, wie könnte ich das vergessen. Ich hätte sie beinahe umbringen lassen.“ O'Neill fügt hinzu: „Ja, und mich haben sie einfach an Bord der Odyssey gebeamt.“ da stockt Daniel kurz und sagt dann: „Es gibt einen Weg Merlin zu retten, auch wenn ich dachte sein Bewusstsein sei für immer verloren.“ da guckt Woolsey etwas verwirrt und fragt dann: „Was wollen sie damit sagen?“ da setzt McKay ein und antwortet: „Die Antiker auf dem Planeten meinten das sie uns zwar nicht helfen können, allerdings könnten sie Merlins Bewusstsein aus Daniels Gehirn raus laden und uns dann zur Verfügung stellen.“ McKay macht eine Pause und Daniel setzt fort: „Allerdings bräuchten wir ein Körper für ihn, und die Antiker meinten das man mit der Naniten Technologie von Atlantis einen geeigneten Körper erschaffen könnte.“ da gucken Woolsey und O'Neill geschockt und O'Neill fragt verärgert: „Was sagen sie da. Sie wollen ernsthaft einen Replikator erschaffen und dann irgendein Bewusstsein herein laden von dem sie glauben es sei das von Merlin?!“ McKay erschreckt etwas und antwortet: „Ja genau das wollen wir tuen. Wir glauben den Antikern außerdem glauben wir das das der einzige Weg ist.“ Woolsey sagt: „Das kann ich nur gestatten wenn sie vorher beweisen das es auch wirklich Merlin ist.“ da gucken sich McKay und Daniel an und McKay sagt: „Es gäbe da eine Möglichkeit. Da wir mittlerweile fast alle beschädigten Systeme repariert haben die wir reparieren können haben wir wieder die Möglichkeit ein Bewusstsein in eine Simulation zu laden, dort könnte sich Merlin beweisen.“ „Gut, sie haben zwei Stunden Zeit eine Simulation zu finden die glaubwürdig ist, bis sie wieder zum Planeten gehen, falls sie gehen.“ und Daniel fragt: „Was sagst du Jack?“ „Falls ihr es schafft dürft ihr in dort hinein laden.“ Da stehen alle auf und verlassen den Raum. Währenddessen funkt McKay Zelenka an: „Zelenka sie müssen in den Kontrollraum kommen es gibt eine aufgaben die wir in zwei Stunden schaffen müssen.“ Zelenka flucht kurz „Das kanns doch nicht geben“ und antwortet dann: „Ich bin schon unterwegs.“
Kurze Zeit später sind McKay Zelenka und Daniel im Kontrollraum und versuchen eine Simulation in der Datenbank zu finden. Da sagt Zelenka: „Wir werden nichts finden die ganze Simulationen die in frage kommen sind alle auf die Stasiskammern begrenzt, man müsste sie erst anpassen.“ da erwidert McKay: „Dann Wissen sie was wir jetzt tuen werden.“ er geht an eine andere Konsole und sagt: „Wir müssen nur die Stasiskammer mit der Datenbank verbinden und dann das Bewusstsein von Merlin in die Stasiskammer leiten.“ „Das einzige was fehlt ist die Kapazität.“ erwidert Zelenka. Da fragt Daniel: „Was ist wenn sie die Stasiskammern miteinander verbinden?“ und McKay antwortete das müsste Funktionieren. McKay und Zelenka arbeiten konstant und nach zwei Stunden sind sie fertig.
Da kommt auch schon Woolsey und fragt: „Und haben sie es geschafft?“ „Ja, noch in letzter Sekunde erwidert McKay. Da erwidert Woolsey: „Na dann nichts wie los O'Neill erwarte sie in fünf Stunden so wie jeden anderen im Versammlungsraum.“ „Wir sind schon unterwegs.“ antwortet McKay.
Kurz darauf sitzen Zelenka, McKay und Daniel auch schon im Jumper und fliegen zum Planeten.“
McKay landet wie zuvor vor dem Eingang und die drei betreten das Archiv. Dort wartet auch schon Tria und sie fragt: „Habt ihr euch entschieden?“ „Ja, ich bin bereit.“ antwortet Daniel und fragt: „Was soll ich tuen?“ da sagt Tria: „setze dich in den Stuhl hier und dann wird dein Gehirn direkt mit dem Archiv verbunden sein.“ Daniel setzt sich in die Stuhl und kurz darauf schießen auf Kopfhöhe zwei Sensoren aus den Stuhl die sich direkt am Kopf befinden. Außerdem fahren Halterungen um Hände und Beine und denen folgend weitere Sensoren und Emitter.
Als Daniel mit dem Stuhl verbunden ist leuchtet das ganze Archiv auf und McKay und Zelenka sehen zum ersten mal die tatsächliche Größe. Ein scheinbar endlos großer Raum in dem überall Große und kleine antiker Kristalle zu sehen sind. Teilweise so groß wie ein Mensch und teilweise so große wie ein Fingernagel und alle leuchten in weißem Licht auf.
Kurz darauf hören und sehen sie wie elektrische Ladungen in Daniels Kopf geschossen werden und dann wieder heraus gezogen werden bis sich eine konstante Spannung gebildet hat.
Nach dem sie merken das die Spannung konstant ist. Stopt der ganze Prozess und die elektrische Ladung wandert nicht mehr. Die Sensoren und Emitter so wie die Halterungen lösen sich und Daniel steht auf.
Da fragt McKay: „Wie geht es ihnen?“ und Daniel antwortet: „Ein wenig Kopfschmerzen aber sonnst geht es mir gut.“
Da taucht auf einmal Tria wieder auf und neben ihr steht Merlin als Hologramm und Tria sagt: „Es ist vollbracht. Und nun zu unserem Versprechen habt ihr alles in Atlantis vorbereitet?“ „Ja, alles ist vorbereitet.“ erwidert McKay und kurz darauf finden sich Daniel, Zelenka und er auf Atlantis wieder, vor dem Stargate und neben ihnen der Jumper.

Und das war es schon wieder. Bald geht es weiter. :vortex2:

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
13 Jun 2016 22:03 #79899 by General Stefan
Hey das ist wieder ein sehr spannendes Kapitel! Allerdings frage ich mich, wenn Merlin am Ende ein Hologram ist, warum unterhalten sie sich nicht mit ihm, bevor sie ihn in einen Nanitenkörper laden? Ich finds toll wie du Jack's Charachter zum Leben erwecken kannst! Dieses "Danke übrigens" konnte ich mir bildlich vorstellen und musste schmunzeln! Bin mal gespannt wie ein unsterblicher Merlin die Galaxie verändern wird!

Freue mich aufs nächste mal!

LG Stefan

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
13 Jun 2016 22:19 #79900 by ViGame

General Stefan wrote: Hey das ist wieder ein sehr spannendes Kapitel! Allerdings frage ich mich, wenn Merlin am Ende ein Hologram ist, warum unterhalten sie sich nicht mit ihm, bevor sie ihn in einen Nanitenkörper laden?

Weil es nur ein Abbild das eigentlichen Körpers war aber ohne Bewusstsein quasi ein Zeichen das es geklappt hat.

General Stefan wrote: Ich finds toll wie du Jack's Charachter zum Leben erwecken kannst! Dieses "Danke übrigens" konnte ich mir bildlich vorstellen und musste schmunzeln!

Das Freut mich zu hören ich habe eine gefühlte Ewigkeit alle Charaktere aus Stargate - SG-1, Atlantis und Universe "studiert" und bei manchen klappt es besser als bei anderen. Aber ich gebe mir immer mühe.

General Stefan wrote: Bin mal gespannt wie ein unsterblicher Merlin die Galaxie verändern wird!

Vor allem wird Merlin viel über die Geschichte der Antiker verraten und über seine Abstammung. (Enkel/Sohn von ...) Und noch viel viel mehr. Aber die genauen zusammenhänge verrate ich dann in der Geschichte.

General Stefan wrote: Freue mich aufs nächste mal!

Bald gehts weiter.
Aber ich kann verraten ich bin selber gespannt, weil ich selbst nur das weiß was ich als Grundkonzept habe und der Rest einfach so dazu kommt.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
14 Jun 2016 20:37 #79924 by ViGame
Und weiter gehts mit Kapitel 3

Kapitel 3 – Alte Bekannte Teil 1

So stehen sie im Gateraum und sind noch etwas verwirrt gerade will McKay sich in Richtung Kontrollraum begeben, doch da steht Woolsey schon vor ihnen und fragt: „Wie ist es gelaufen?“ da guckt ihn McKay etwas verdutzt an und sagt: „Es ist alles gut gelaufen. Doktor Jackson lebt noch und Merlin scheint tatsächlich extrahiert worden zu sein.“ „Na dann sollte er ja bereits in der Simulation sein, schauen sie sich das doch einmal an.“ erwidert Woolsey.
Im selben Moment rennt Radek in den Gateraum und sagte etwas hechelnd: „Es hat geklappt. Er befindet sich in der Simulation.“ McKay und Daniel gucken ihn kurz an und dann sagt Woolsey: „Na dann los, machen sie was immer nötig ist um zu beweisen, dass er wirklich Merlin ist.“
McKay und Daniel machen sich auf den Weg, durch den Flur in Richtung Teleporter. Dabei verliert keiner von beiden ein Wort. Nachdem sich mit dem Teleporter angekommen sind gehen sich noch ein Stück den Flur entlang bis sie vor dem Stasis Labor stehen. Dort geht McKay an die Konsole und überprüft die Einstellungen. Daraufhin sagt er zu Daniel: „Es Funktioniert. Merlin kann nur freihändig die gesamte Darstellung steuern und ganze Gegenden zeigen.“ Daraufhin guckt Daniel ihn an und sagt: „Gut, dann gehen ich nun in die Stasiskapsel. Aktivieren sie aber nur das neurale Interface und frieren sie mich nicht ein.“ „Keine Sorge Doktor Jackson das wird schon gut gehen.“ Da geht Daniel in die Stasiskapsel und McKay aktiviert sie.
Kurz darauf erwacht Daniel in einer für ihn Fremden Umgebung, scheinbar ein Raumschiff doch er kann nichts mit dem Design anfangen.
Aufeinmal steht Merlin vor ihm und sagt: „Schon dich zu sehen, du hast einiges durchmachen müssen um diesen Punkt zu erreichen.“ „Myrdin bist du es?“ fragt Daniel, da guckt Merlin ihn an und sagt: „Ja ich bin es, ich bin sowohl Myrdin als auch Moros als auch Mendin als auch Amelian.“ „Kannst du es beweisen?“ fragt Daniel, Merlin sieht sich um und sagt: „Ja das kann ich, doch zuvor werde ich dir etwas zeigen.“ Aus dem gerade noch inneren eines fremden Raumschiffes wird auf einmal ein Raum eine Ori-Mutterschiffes dort sitzen Daniel und Adria und sie versucht ihn zu bekehren.
Da sieht Merlin zu Daniel und fragt: „Erinnerst du dich? Damals habe ich dich vor Adria geschützt und nun bin ich zurück gekehrt um euch zu helfen gegen einen noch gefährlicheren Feind zu kämpfen.“ da stoppt Merlin und Daniel vervollständigt: „Die Wraith.“ Da schaut Merlin ihn an und sagt: „Genau, aber ihr wisst noch so wenig über sie und unsere Geschichte.
Während ich mit dir verbunden war habe ich all das erfahren was ihr über die Wraith wisst und das ihr die Asgard kennen lerntet aber auch alles über ihr ableben. Aber auch von eurem treffen auf die Vernichtet geglaubten Asuraner habe ich zu Kenntnis genommen. Auch wenn du bei manchen Ereignissen nicht dabei warst weiß ich all das was du wusstest bis ich extrahiert wurde. Doch sind die Wraith noch gefährlicher als ihr glaubt.
Als wir den Wraith begegneten glaubten wir überlegen zu sein. Doch nach und nach nutzen sie die Zero Point Module gegen uns. Unsere eigenen Erfindung führte zu unserem Untergang, damals traf ich auch Doktor Weir und sie war so entschlossen die Zeitlinie zu verändern das sie vergaß das es gefährlich sein kann. Ich wusste es den ich war der Antiker der die Regel der Nicht-Einmischung ein führte, denn ich kann die Kausalität und die gefahren einer Zeitreise.
Nachdem wir Atlantis verließen lies Janus nicht nach ich hatte von seinem Werk erfahren und dachte nach. Nach einiger Zeit entschied ich ihn im geheimen zu beauftragen die Alten Archive aufzusuchen und dort verweise auf Hilfestellungen zu legen, doch das ging schief.
Ich entschied mich aufzusteigen und nach einer bessern Lösung zu suchen. Doch als ich merkte was die Ori taten musste ich eingreifen. Und den Rest kennst du ja bereits.
Bevor ich euch aber Helfen kann muss ich euch erzählen wie alles begann. Ich werde euch alles über Antiker Geschichte beibringen was ich weiß und dazu auch alles über die Technologie. Erst dann wisst ihr worauf ihr euch einlasst. Ihr dürft ein Team aus fünfzig Personen zusammenstellen das komplett in Stasis versetzt wird. Dann werde ich euch alles beibringen.“ da verschwindet Merlin bevor Daniel auch nur ein Wort sagen kann. Und die Verbindung zum Interface bricht ab.
Da fragt McKay Daniel: „Was ist passiert? Und vor allem ist es Merlin“ Daniel guckt etwas verwirrt und sagt dann: „Merlin will uns alles über die Antiker und ihre Geschichte sowie Technologie beibringen. Doch dazu sollen wir ein Team aus fünfzig Wissenschaftlern und Antikerexperten zusammenstelle.“ „Das sollte nicht zu schwer sein, ich habe da so ein paar Personen im Visier. Es ist nur schade das Elisabeth das nicht mehr erleben kann.“ sagt McKay einen kurzen Moment lang ist stille und dann sagt McKay: „Wir könnten sie bergen, also nur sie und sie im gefrierten Zustand lassen bis sie in Atlantis ist.“ Da betritt Zelenka den Raum und sagt: „Das wäre sehr gefährlich, dazu bräuchten sie Schutzanzüge um die Temperatur im Jumper soweit runter zu regeln. Aber mit den Anzügen aus Janus Labor sollte das klappe. Doch ob sie Woolsey überzeugen ist die zweite Frage.“ Da sagt Daniel: „darum Kümmere ich mich, sie bereiten alles vor.“
Schon verlassen Radek und Rodney das Labor und gehen in Richtung eines Lagerraumes. Da fragt McKay: „Radek sagen sie, seit wann sind sie bereit solch ein Risiko einzugehen?“ „Auch wenn sie es nicht glauben, Doktor Weir war auch für mich eine gute Freundin, außerdem ist sie zu einer Expertin der Antikertechnologie in kürzester Zeit geworden. Wir brauchen sie.“
Da kommen sie am Lagerraum an und suchen nach dem Schützanzügen.
Währenddessen ist Daniel im Kontrollraum angekommen und geht in Woolseys Büro und Woolsey sagt: „Ich schätze mal es gibt gute Nachrichten.“ da sagt Daniel: „Ja die gibt es, Merlin will einem Team aus fünfzig Personen alles über die Antikergeschichte und ihre Technologie beibringen. Allerdings sollen es Experten in der Geschichte der Antiker sein und Experten für ihre Technologie.“ Woolsey guckt ihn an und sagt: „Gut, aber das ist doch nicht der einzige Grund weshalb sie hier sind.“ Daniel guckt ihn an schweigt einen Moment und sagt dann „Nein, Doktor McKay, Radek und ich sind zu dem Entschluss gekommen das Doktor Weir eine wichtige Person für diese Gruppe wäre. Daher möchten wir sie bitten uns zu erlauben sie aus dem Weltall zu bergen und mit in die Simulation zu laden.“ „Sind sie ja wohl verrückt, auch wenn es Doktor Weir ist ist sie immer noch in einem Körper aus Nanitenzellen.“ „Dafür haben Radek und McKay eine Lösung gefunden. Sie werden die Raumanzüge aus Janus Labor tragen um sich zu schützen und dann die Luft aus dem Puddel Jumper lassen. Sobald sie bei Weir sind öffnen sie den Jumper und holen sie Vorsichtig hinein. Erst wenn sie wieder hier sind wird sie erwachen und das wahrscheinlich erst wenn es zu spät ist.“ erwidert Daniel, Woolsey guckt ihn an und wird nachdenklich, dann sagt er: „Wenn sie mir Garantieren das nichts passieren wird, lasse ich es zu.“ Daniel denkt kurz nach und sagt dann: „Ich Garantiere es.“ Woolsey nickt im zu und sagt dann: „Ich wünsche ihnen viel Glück.“
Danach verlässt Daniel das Labor.

Wie es weiter geht erfahrt ihr bald, bis zu nächsten mal. :vortex2:

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
15 Jun 2016 00:24 #79933 by General Stefan
Ach ich bin entzückt, das wird ja immer besser! :D Find ich interessant, dass Merlin einfach mal so die Regel der Nicht-Einmischung über bord wirft und die Aufgestiegenen sich nicht in die weltlichen Belange in diesem Fall einmischen um ihn zu stoppen! toll dass du Weir wieder holen willst! villeicht gibt es ja bald gigantische Antiker-Tauri Kriegsschiffe *Augen dämonisch Leuchten* :D Ich freue mich aufs nächste Kapitel!

LG Stefan

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
15 Jun 2016 19:18 - 15 Jun 2016 19:19 #79941 by ViGame

General Stefan wrote: Ich ich bin entzückt, das wird ja immer besser! Find ich interessant, dass Merlin einfach mal so die Regel der Nicht-Einmischung über bord wirft und die Aufgestiegenen sich nicht in die weltlichen Belange in diesem Fall einmischen um ihn zu stoppen!


Naja Merlin geht einen ähnlich schmalen Grad wie Oma Desala und Anubis, so lange er nur das verrät was er zu seinem Lebzeiten auch so erfahren hat also alles über die Antikertechnologie die Geschichte der Antiker und alles was damit zusammen hängt nutzt er nicht das Wissen eines Aufgestiegenen. Außerdem dachte ich mir das die Aufgestiegenen den Menschen jetzt echt mal etwas schulden.

General Stefan wrote: villeicht gibt es ja bald gigantische Antiker-Tauri Kriegsschiffe

Vorerst einmal nicht aber vielleicht noch ein weiteres Stadtschiff. wer weiß, wer weiß. :h_calling:

General Stefan wrote: Toll dass du Weir wieder holen willst!

Dazu gibt es jetzt das Folgende Kapitel. :vortex2:

Und es folgt ein weiteres Kapitel und gleichzeitig eine Fortsetzung des Vorherigen.

Kapitel 4 – Alte Bekannte Teil 2

Als Daniel in die Jumper bucht kommt hat McKay schon alles vorbereitet. Es steht ein Jumper bereit und es wurden alle wichtigen Vorkehrungen getroffen. Doch auf einmal fällt Daniel etwas ein und der fragt: „Ist die Gate-Brücke überhaupt schon wieder Einsatz bereit?“ daraufhin erwidert McKay: „Das Grundgerüst ist aufgebaut und die Stargates installiert, nur die Mittelstation ist noch nicht wieder aufgebaut worden.“ „Dann können wir ja los. Wo ist mein Raumanzung?“ fragt Daniel. Da sagt McKay: „ der Raumanzug ist da hinten an der Wand abgestellt. Radek war etwas traurig als er erfuhr das es nur die zwei Anzüge gibt die wir bergen konnten.“ Daniel ging aus dem Jumper direkt zur wand und legte den Raumanzug an. Dann ging er wieder in den Jumper und schloss den Jumper. Daraufhin aktivierte McKay den Jumper und sagte: „Makro eins wird hochgeladen.“ Kurz danach aktiviert sich das Stargate und sie Reisen zur Mittelstation. Danach setzt sich McKay an den anderen Macrobefehl und passt ihn an die Adresse an. Als sie am Ziel angekommen waren sagt McKay: „Ich lasse jetzt die Luft aus dem Jumper passen sie auf. Das alles verschlossen bleibt“ Daniel geht in den hinteren Bereich des Jumpers überprüft alles und geht dann wieder nach vorne wo er sagt: „Alles ist sicher, sie können jetzt Weir einsammeln.“ „Wir haben ein Problem!“ sagt McKay etwas bedrückt. Da fragt Daniel: „Was denn jetzt schon wieder?“ McKay erwidert: „Sehen sie selber.“ Daniel richtet seinen Kopf auf und sagt dann: „Das ist gar nicht gut.“ Eine Korvette der Asuraner hat vor dem Jumper geparkt und hindert sie am Weg fliegen. Auf einmal kommt ein Funkspruch und sie hören eine bekannte stimme: „Hier ist Elisabeth Weir, identifizieren sie sich.“ McKay holt kurz Luft und sagt dann „Hier sind Daniel Jackson, Rodney McKay. Es ist schön ihre Stimme zu hören Elisabeth.“ Eine kurze Zeit lang ist stille dann kommt die Antwort: „Es ist auch schön von ihnen zu hören Rodney. Kommen sie doch auf unser Schiff und wir unterhalten uns.“ McKay guckt Daniel an und zögert kurz dann sagt er: „Gut wir kommen.“ Kurz darauf öffnet sich vor ihnen ein Hangar-Tor und sie Landen in der Korvette.
Als sie die Hintere Luke des Jumpers öffnen erwartet sie ein Begrüßungskomitee aus Menschen so scheint es. Eine der Asuraner tritt vor und sagt: „Wir freuen uns euch auf der Niam Willkommen zu heißen.“ McKay nickt ihnen zu und Daniel sagt: „Wir sind genau so erfreut, wann werden wir auf Doktor Weir treffen?“ der Asuraner dreht sich zu Daniel und sagt: „Sie wartet schon auf sie im Besprechungsraum. Folgen sie uns.“ Daraufhin dreht sich der Asuraner um und geht in Richtung einer Tür. Nach ein paar Korridoren erreichen sie die Brücke und den dahinter liegenden Besprechungsraum. McKay und Daniel betreten den Raum und da sehen sie sie Doktor Weir so wie sie aussah bevor sie zum Asuraner wurde.
Da spricht Daniel zu ihr und sagt: „Es ist schon sie mal wieder zu sehen Doktor Weir.“ „Seien sie nicht so förmlich sagen sie Elisabeth.“ drauf folgend fragt McKay: „Wie haben sie es geschafft hier weg zukommen und warum sind sie wieder hier?“ „Eins nach dem anderen Rodney ich werde noch dazu kommen. Allerdings wie wäre es vorher mit einer Tasse Kaffe oder Tee und einem Stück Kuchen?“ „So etwas haben sie hier? Sehr gerne.“ erwidert McKay daraufhin Elisabeth: „Seit die Asuraner Menschliche Körper haben müssen sie essen wie jeder andere auch. Deshalb brachte ich ihnen bei zu kochen und zu backen.“
Nach einer Tasse Kaffe für McKay einem Tee für Daniel und Weir und einem Stück Kirschkuchen für jeden von ihnen beginnt Weir zu erzählen: „Ich wusste bevor ich das Stargate durchtrat das wir im Weltraum landen würden. Doch ich wusste das sie das tuen mussten, es war zu riskant uns auf die Galaxie los zulassen. Doch nach dem wir durch das Stargate getreten waren nahmen uns ein paar Monate später, zumindest glaube ich das es ein paar Monate waren, wurden wir von einem Frachter gerettet er war gerade auf der durchreise. Als wir wieder auf einem Planeten waren bauten wir dieses Schiff und erzeugten dann Menschliche Körper. Auch wenn Unstimmigkeiten herrschten euch gegen über, überzeugte ich sie das ihr es aus guten Absichten getan hattet und nur eine weitere mögliche Katastrophe verhindern wolltet. Deshalb entschieden wir mit dem Schiff wieder hierher zu Reisen und zu hoffen das ihr wieder kommt. Zwischendurch reisten wir zu einem nahe gelegenen Planeten um zu handeln und unsere Vorräte aufzufüllen. Dabei verging einiges an Zeit. Und den Rest kennt ihr ja, vor einer Stunde seid ihr hier aufgetaucht und wolltet mich wahrscheinlich bergen oder überprüfen ob wir noch hier sind. Deshalb erzählt doch, weshalb seid ihr hier? Und was ist in der vergangenen Zeit passiert?“ nach Elisabeths erzählung müssen McKay und Daniel das erst einmal verarbeiten dann sagt McKay: „Nun ja, Michael hatte Teyla entführt und wir hatten eine Ewigkeit nach ihm gesucht. Dann hatte Michael einen Klon von Beckett erstellt und Sheppard wurde durch ein Unglück in die Zukunft geschickt und hat dort von einer anderen Zukunft erfahren. Dank seiner Hilfe und dem Wissen das er aus der Zukunft hatte konnten wir dann Teyla retten. Außerdem trafen wir auf eine Gruppe von Asgard die scheinbar schon lange in der Pegasus-Galaxie leben, leider sind wir nicht gerade als Freunde auseinander gegangen. Später gab es dann einen Angriff der Wraith auf die Erde doch Atlantis konnte sie besiegen. Vor ein paar Monaten haben ich und Daniel dann mit der Suche nach alten Archiven der Antiker begonnen und eines gefunden. Mit ihrer Hilfe konnten wir Merlinsbewusstsein aus Daniels-Gehirn wieder herstellen und in Atlantis in eine virtuelle Simulation laden.“ da unterbricht ihn Weir und sagt: „Lassen sie mich raten Merlin will einer kleinen Gruppe all sein Wissen anvertrauen und sie dachten sofort an mich.“ Da gucken McKay und Daniel etwas überrascht und Daniel sagt: „Damit haben sie recht.“
Auf einmal wird die Korvette angegriffen und alle gehen auf die Brücke. Als alle angekommen sind sehen sie drei Kreuzer der Wraith vor sich. „Das scheint eine Späher Truppe zu sein wir sollten hier Weg“ erwidert einer der Asuraner. Wir setzt sich auf den Stuhl des kommandierenden Kaptains und sagt: „Bringen sie uns in den Hyperraum.“ ein Moment vergeht und schon befinden sie sich im Hyperraum. Da fragt McKay: „Wohin fliegen wir?“ „Zur Mittelstation der einzige Ort durch den sie ohne Atlantis diese Galaxie betreten können.“ antwortet Weir.
Daraufhin begeben sich alle wieder in den Besprechungsraum und reden über die Details. Unteranderem fragt McKay: „Wissen sie noch fähige Leute die für das Merlinprojekt geeignet wären?“ da antwortet Weir: „Es gibt einige aber vor allem fällt mir Doktor Nicolas Rush ins Auge. Er ist zur selben Zeit wie ich zum Stargate Center gekommen und nach ihnen McKay der Führenden Experte im Bereich Antikertechnologie. Weiterhin ist das Atlantis Wissenschaftler Team geeignet. Auch würde ich Doktor Keller und Doktor Beckett empfehlen, die beiden sind im Medizinischen Bereich sehr weit mit der medizinischen Ausrüstung der Antiker. Aufeinmal verlassen sie den Hyperraum und Elisabeth sagt: „Es wird Zeit auf die Erde zurück zu kehren.“ da fragt McKay: „Wer wird mit kommen?“ da antwortet Weir: „Die besten Wissenschaftler meines Teams das sind vorallem Orlan, Treban, Trion und Helia die Antikerin die eine Zeitlang auf Atlantis war und die ein paar meiner Leute retten konnten. Seitdem ist sie in unserer Gemeinschaft. Dazu kommen dann noch sie beide und ich.“ da guckt Daniel die Gruppe an und sagt: „Dann wollen wir mal hoffen das Woolsey sie alle nicht gleich Einsperren lässt.“ Nach diesem Worten betreten sie den Jumper und McKay bringt sie durch das Tor.

Bald geht es weiter bis zum nächsten Kapitel :vortex2:
Last edit: 15 Jun 2016 19:19 by ViGame.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
16 Jun 2016 12:35 #79955 by General Stefan
Ich bin beeindruckt, dass die Asuraner nicht einfach in ihrem Rachegelüst die Besatzung des Frachhters entledigt haben. Mich würde noch interessieren, warum die Korvette wieder nachdem sie ihre Körper hatten an der gleichen Stelle vor dem Stargate wartet, an dem sie ursprünglich eingefroren sind! Und Weir müsste doch eigentlich die Koordinaten von Atlantis kennen, warum haben die menschlichen Asuraner nie versucht Atlantis anzufliegen oder anzuwählen? Des Weiteren müsstest du mir nochmal bitte erklären welche Antikerin du am Ende des Kapitles meinst, da geht bei mir kein Lämpchen auf! :D Auf jeden Fall werden Woolsey und O'Neail ganz schön verdutzt schauen, bin ja mal gespannt ob die Situation auf der Erde eskalliert! Finds cool, dass du die Midway Station wieder aufbauen lässt, auch wenn man erwarten würde, dass der eine BC304 als Bewachung nach dem letzten Fiasko stehen würde :D

LG Stefan

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
16 Jun 2016 16:36 #79960 by ViGame

General Stefan wrote: Ich bin beeindruckt, dass die Asuraner nicht einfach in ihrem Rachegelüst die Besatzung des Frachhters entledigt haben.

Du musst bedenken das sie von Niams Gruppe stammen und in Stargate deutlich gesagt wurde das sie versuchen ihre Gefühle zu kontrollieren und da sie ihren eigenen Code ändern können könnte es ja sein das sie ihre Aggressivität einfach rausprogrammiert haben ^^.

General Stefan wrote: Mich würde noch interessieren, warum die Korvette wieder nachdem sie ihre Körper hatten an der gleichen Stelle vor dem Stargate wartet, an dem sie ursprünglich eingefroren sind! Und Weir müsste doch eigentlich die Koordinaten von Atlantis kennen, warum haben die menschlichen Asuraner nie versucht Atlantis anzufliegen oder anzuwählen?

Das wird noch Thematisiert in der Geschichte^^

General Stefan wrote: Des Weiteren müsstest du mir nochmal bitte erklären welche Antikerin du am Ende des Kapitles meinst, da geht bei mir kein Lämpchen auf!

Tada stargate-wiki.de/wiki/Helia
sie war Kommandantin des Raumschiffes Tria welches in "Staffel 3 Folge 10: Die Rückkehr, Teil 1" gefunden wird.

General Stefan wrote: Auf jeden Fall werden Woolsey und O'Neail ganz schön verdutzt schauen, bin ja mal gespannt ob die Situation auf der Erde eskalliert!

Wer weiß, wer weiß was noch kommen wird. :D

General Stefan wrote: Finds cool, dass du die Midway Station wieder aufbauen lässt, auch wenn man erwarten würde, dass der eine BC304 als Bewachung nach dem letzten Fiasko stehen würde

Es wurde nur das Gerüst aufgebaut wie es in Staffel 3 Folge 10: Die Rückkehr, Teil 1" zu sehen war. Daher wird es später bestimmt noch Sicherheitsvorkehrungen geben, kann ich mir zumindest gut vorstellen ^^

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Time to create page: 5.449 seconds